BFV Liezen: Wohn- und Wirtschaftsgebäude abgebrannt

Verheerender Brand am Morgen des 08.11.2009 in Donnersbachwald. Gegen 04:25 Uhr bemerkt in Donnersbachwald ein Nachbar, dass ein Anwesen in Brand steht. Er verständigt über Notruf sofort die Einsatzkräfte, die Bezirksfeuerwehrzentrale "Florian Liezen" alarmiert daraufhin die Feuerwehren Donnersbach und Donnersbachwald. Seitens Einsatzleitung wird infolge noch die Nachalarmierung der Nachbarwehren aus Irdning und Altirdning veranlasst.

Bei Eintreffen der Feuerwehr greift der Brand vom Wohngebäude bedingt durch die Windverhältnisse bereits rasch auf das Wirtschaftsgebäude über. Die Feuerwehren konzentrieren sich vorwiegend auf das Verhindern des Übergreifens der Flammen auf den angrenzenden Wald und verhindern somit eine Brandkatastrophe unerdenklichen Ausmaßes - die Baumwipfel hatten bereits Feuer gefangen. Die beiden Brandobjekte können aufgrund des fortgeschrittenen Brandausmaßes nicht mehr gerettet werden, dennoch führen die Feuerwehren einen umfassenden Löschangriff durch.

Zur Wasserversorgung wird mittels Tragkraftspritzen aus dem Donnersbach angesaugt, die etwa 150 Meter langen Zubringleitungen müssen über eine steile Böschung hergestellt werden. Zur Zeit des Brandausbruches befanden sich keine Personen im Gebäude, die Brandursache steht noch nicht fest.

Im Einsatz:

4 Feuerwehren mit 65 Mann
FF Donnersbachwald mit KLF und MTF / 19 Mann
FF Donnersbach mit KLF und MTF / 16 Mann
FF Irdning mit TLF, KLF und KDO / 21 Mann
FF Altirdning mit TLF / 8 Mann
BFV Liezen mit Bezirks-ÖA-Beauftragtem
Polizei Irdning mit 2 Mann

Quelle: BFV Liezen / Schlüßlmayr