Fohnsdorf: Technische Hilfeleistungsprüfung souverän bestanden

Bei prachtvollstem Wetter stellten sich am 21. Mai 2016 insgesamt 21 Kameradinnen und Kameraden aus den Feuerwehren Fohnsdorf, Hetzendorf und Aichdorf der technischen Hilfeleistungsprüfung (THLP).

Um diese Leistungsprüfung in den Stufen Bronze, Silber und Gold zu bestehen, müssen die Teilnehmer einen fiktiven Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person abwickeln. Dazu zählt es die Unfallstelle ordnungsgemäß abzusichern, Beleuchtung und zweifachen Brandschutz zu errichten sowie die Befreiung der Person mittels hydraulischen Rettungsgeräts durchzuführen.

Nach zweimonatiger, intensiver Vorbereitung absolvierten insgesamt vier Gruppen diese Prüfung (2x Bronze, 1x Silber, 1x Gold).
Untern den aufmerksamen Augen des angereisten Bewerterstabes, angeführt von Hauptbrandinspektor des Fachdienstes Manfred Bischof, legten die insgesamt vier angetretenen Gruppen mit souveräner Manier die Prüfung ab. Besonders eine Bronzegruppe und die Goldgruppe beendeten die Leistungsprüfung fehlerfrei!

Im Zuge der Schlusskundgebung durfte Abschnittsbrandinspektor Werner Scheucher, Brandrat Armin Eder, Ehrenabschnittsbrandinspektor Franz Wießer sowie Altbürgermeister Johann Rohr willkommen heißen.

Des Weiteren bedankte sich Scheucher bei den Bewertern Hauptbrandinspektor des Fachdienstes Manfred Bischof, Hauptbrandinspektor außer Dienst Walter Sunitsch und Oberbrandinspektor Bernd Prettenhütter für die faire und gerechte Bewertung der Leistungsprüfung.

Zu erwähnen ist die gute Zusammenarbeit der Fohnsdorfer Feuerwehren, speziell im Bereich der Ausbildung und Leistungsprüfungen.

So trainieren die Florianis für die Leistungsprüfungen stets gemeinsam und absolvieren auch die Prüfungen zusammen.