Erfolgreiche Branddienstleistungsprüfung der BTF Magna Steyr

Die Betriebsfeuerwehr Magna Steyr Fahrzeugtechnik setzt stark auf die Ausbildung der Feuerwehrmitglieder! Mit der am Donnerstag, dem 29.11.2011 durchgeführten Branddienstleistungsprüfung erlangten nun 85% aller Mitglieder der Betriebsfeuerwehr, das Branddienstleistungsabzeichen in Bronze, Silber oder Gold. Ingesamt 8 Gruppen (2 Gold-, 4 Silber-, 2 Bronzegruppen) traten zu dieser Leistungsprüfung in der Mannschaftstärke von 48 Teilnehmern an. Bei dieser Branddienstleistungsprüfung müssen die Teilnehmer einen Löschangriff in Form eines Scheunenbrandes (gleichzusetzen mit einem Hallenbrand), einen Flüssigkeitsbrand bzw. einen Holzstapelbrand innerhalb eines vorgegebenen Zeitfensters absolvieren.

Der jeweilige Löschangriff wird in Form eines Losentscheides ermittelt. Vor dem Löschangriff müssen die Teilnehmer die Gerätekunde sowie das Beantworten diverser brandschutztechnische Fragen positiv absolvieren. Die Fertigkeiten wurden unter den wachsamen und fachkundigen Augen des Bewerterteams vom Landesfeuerwehrverband Steiermark, geleitet von HBI Markus Hubmann, ABI Franz Schadler und OBM Leitgeb Otto, abgenommen.

Um die Schlagkraft der Betriebsfeuerwehr Magna Steyr Graz auf dem hervorragenden Stand zu halten, ermöglichte der zuständige Feuerwehrkommandant ABI Ernst Brunner, dass diese Branddienstprüfung bei der letzten Jahresmonatsübung abgenommen wurde.

Als Gast für die Prüfung in Gold nahm auch ABI Peter Kirchengast (Pressesprecher vom BFV Graz-Umgebung) teil.

66 Feuerwehrkameraden der Betriebsfeuerwehr (13 x Gold, 24 x Silber und 29 x Bronze) sind in Besitz des Branddienstleistungsabzeichens. Das sind 85% aller Feuerwehrmitglieder!

Dank ergeht an Brandmeister Rudolf Konrad der die Vorbereitungen sowie die Ausbildung der 48 Absolventen übernahm.

Bei der Schlusskundgebung im Speisesaal konnte vom Hauptbewerter HBI Markus Hubmann an alle Gruppen die positive Nachricht „Branddienstleistungsprüfung in der Sollzeit bestanden“ übermittelt werden.

Das Bezirksfeuerwehrkommando Graz – vertreten durch BR Werner Cas – und das Betriebsfeuerwehrkommando Magna Steyr Graz sowie der Leiter Technologie und Facilitymanagement, DI Roman Pöltner, gratulierten allen Teilnehmern zu der erbrachten Leistung.

Die Teilnehmer dankten bei der Schlusskundgebung in Form eines besonderen Applauses.

Quelle: BFV Graz