FF Statzendorf stellte gleich drei Maibäume auf

Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Statzendorf hatten heuer besonders viel Engagement beim aufstellen des Maibaumes gezeigt. Wurden doch nicht weniger als drei Bäume gefällt.

Am Samstag, den 30. April nahm sich die Feuerwehr Statzendorf einiges vor, immerhin sollten an diesem Tag insgesamt drei Maibäume aufgestellt werden. Wie es bei uns Brauch ist, bekommt jeder neu gewählte Kommandant einen Maibaum aufgestellt. Dies konnten die Kameraden bereits am Vormittag erledigen. Sichtlich erfreut zeigte sich Kommandant Michael Weiss über den spontanen Besuch seiner Kameraden.

Kurz nach Mittag wurde dann der Statzendorfer Maibaum aufstellt. Gespendet wurde der Baum heuer von der Freiwilligen Feuerwehr als Dank an die Bevölkerung für die großzügigen Spenden im Zuge der Haussammlung für das neue Hilfeleistungsfahrzeug.
Im Anschluss wurde dann noch ein Maibaum in Kuffern beim Feuerwehrhaus aufstellt. Auch dieser Baum galt der Kufferner Ortsbevölkerung und den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr für die tatkräftige Unterstützung bei der Haussammlung für das neue Einsatzfahrzeug.

Den krönenden Abschluss bildete die traditionelle Florianimesse um 18:30 Uhr in der Filialkirche Kuffern. Unter der Leitung von Herrn Pfarrer Leopold Klenkhart feierten wir eine Messe zum Gedenken unseres Schutzpatronen, dem heiligen Florian. Im Anschluss fanden sich die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Statzendorf im Dorfwirtshaus der Familie Deimbacher ein.

Quelle: FF Statzendorf

Scroll to top