Stadtfeuerwehr Güssing: LKW-Bergung zwischen Sulz und Gamischdorf

Am Mittwoch, den 12.11.2014, wurden wir um 5:18 Uhr zu einer LKW-Bergung zwischen Sulz und Gamischdorf gerufen. Ein LKW-Fahrer wollte mit seinem voll beladenen Sattelzug auf einer Kreuzung umdrehen und rutschte dabei mit der rechten hinteren Seite in einen tiefen Straßengraben.

In weiterer Folge lag der Sattelzug voll am Bankett auf. Da eine Bergung mit der Seilwinde in der anfängliche Lage aufgrund eines unter dem LKW liegendem Brückenkopfes nicht möglich war, brachte die Stadtfeuerwehr Güssing den Aufleger mittels Hebekissen in eine waagrechte Position. Anschließend wurde der mit 23 Tonnen Getränkedosen mit einem Gabelstapler entladen. In weiterer Folge wurde am Aufleger ein defekter Reifen gewechselt und eine provisorische Auffahrtsrampe errichtet. Die Bergung wurde dann mittels Seilwinde durchgeführt.

Weiters im Einsatz:

Polizei Güssing und St. Michael
Feuerwehr Tudersdorf

Die Stadtfeuerwehr Güssing war mit folgenden Fahrzeugen im Einsatz:

KRFS, ULFA, SRF und Last
Mannschaftsstärke: 11 Mann
Einsatzdauer: ca. 4,0 Stunden

Noch während des laufenden Einsatzes kam die Meldung einer weiteren LKW Bergung in Krottendorf - ein LKW eines Entsorgungsbetriebes war in einer Wiese stecken geblieben. Kurzerhand wurden 2 Fahrzeuge abgezogen und zu dieser Bergung entsandt. Nach ca 30 Minuten war die Bergung des dortigen LKWs abgeschlossen und die Kameraden kehrten auch wieder zum ursprünglichen Einsatz zurück.

Quelle: Stadtfeuerwehr Güssing, HBI Ing. Mario Unger