Verpflegung

Abschnittsübung - Großbrand in Wackendorf verhindert

Am 20.09. fand eine Abschnittsübung des Abschnittes Jauntal mit acht Feuerwehren in Wackendorf in der Gemeinde Globasnitz statt. Die Übungsannahme war ein Wirtschaftsgebäudebrand. „Die Bauernhöfe in der Ortschaft sind sehr nahe aneinander gebaut und somit kann es hier leicht zu einem Übergreifen der Flammen auf benachbarte Objekte kommen“, so der Kommandant der Feuerwehr Globasnitz, OBI Werner Gorenschek über die Objektauswahl. …weiterlesen

Webmaster


Katastropheneinsatz - Bilanz vom Sonntag

Resümee eines kräfteraubenden Tages

Die eben abgeführte Besprechung im KHD-Führungsstab unter Einsatzleiter LBDS Gerhrd Pötsch brachte das Resümee, dass die Schadensstellen großteils aufgearbeitet wurden, es gibt Entlastung in allen betroffenen Gemeinden, es besteht keine Gefahr in Verzug mehr; zumindest das Ortsgebiet von Öblarn wurde vollständig aufgearbeitet, alle Keller leergepumpt und alle Verkehrswege von Schlamm befreit und gereinigt. Die KHD-Einheit aus dem Bezirk Hartberg rückt wieder in ihren Heimatbezirk ab. …weiterlesen

Webmaster


320 Teilnehmer aus dem Bezirk Neunkirchen beim Jugendwissenstest

320 Mädchen und Burschen der Feuerwehrjugend aus dem Bezirk Neunkirchen stellten ihr Wissen unter Beweis

Am Samstag, den 01.04.2017, fand der Wissenstest der Feuerwehrjugend des Bezirkes Neunkirchen in der Neuen Mittelschule Ternitz statt. Je nach Alter der Jugendlichen gliedert sich der Wissentest in verschiedene Stationen. …weiterlesen

Webmaster


Die Übung begann mit einem Vortrag zum Thema Digitalfunk durch BM Kiegerl.

Am Samstag, dem 30.04.2016, wurde die Abschnittsfunkübung des Abschnitts 1 in Osterwitz abgehalten. Ein interessantes und abwechslungsreiches Übungsszenario musste von den Kameraden bewältigt werden. …weiterlesen

Webmaster


Abschnittsfunkübung

Viermal im Jahr veranstaltet eine der zwölf Feuerwehren im Abschnitt eine Übung im eigenen Einsatzgebiet. Dabei stehen das Funken und das Aufbessern der Ortskenntnisse im Vordergrund. Die Feuerwehren müssen Standorte ermitteln. Dies geschieht entweder mittels ÖK50 (Österreichkarte Maßstab 1:50.000) oder in Vergangenheit vermehrt mit Löschbereichskarten (Landkarten der Gemeinden). …weiterlesen

Webmaster