Verklausung


Unwettereinsätze

In weiten Teilen der Obersteiermark entluden sich nach der sommerlichen Hitzewelle teils katastrophale Unwetter mit massivem Hagel, Orkanböen und Starkregen. Auch die Gemeinde Fohnsdorf blieb von diesem Wetterereignis nicht verschont. Speziell in den Fohnsdorfer Ortsteilen Sillweg, Dinsendorf und Rattenberg waren zahlreiche Unwettereinsätze abzuarbeiten. …weiterlesen

Webmaster


Symbolfoto

BEHÖRDLICHER KRISENSTAB IN ÖBLARN

Heute um 9 Uhr fand eine Sitzung des behördlichen Krisenstabes unter der Leitung von Bezirkshauptmann Dr. Josef Dick im Gemeindeamt Öblarn statt, in dem eine Evaluierung der Schadenslagen und die weiteren Vorgehensweisen besprochen und fixiert wurden. Nach Berichten der Sachverständigen, Bürgermeistern und Einsatzorganisationen wurde beschlossen, eine Erkundung mit Hubschraubern durchzuführen, um zu eruieren, ob bei den 4 nicht erreichbare Almen in der Sölk Personen Hilfe benötigen, einige Personen werden via Hubschrauber evakuiert. Eingesetzt sind mehrere Hubschrauber des BMI und Bundesheer. …weiterlesen

Webmaster


Feuerwehren kämpften in der Nacht, Verklausungsbeseitigung Öblarn

Seit gestern Abend standen nach einem Starkregenereignis erneut 28 Feuerwehren mit 350 Mann im Unwettereinsatz

Bereits seit Nachmittag war ein Rückhaltebecken am Gröbminger Hausberg „Kammspitze“ gebrochen, weshalb der in Folge über die Ufer getretene Hofmanningbach Überflutungen in Gröbming verursachte, die Feuerwehren pumpten zahlreiche Keller aus. …weiterlesen

Webmaster


Unwettereinsätze und Brand Waasenkirche

Am 05. 08.2017 um 22.18 Uhr alarmierte die Bezirksfunkleitstelle Florian Leoben die Freiwilligen Feuerwehren Leoben-Stadt und Leoben-Göß mit dem Alarmstichwort „B06-BMA“ zur einer Auslösung einer automatischen Brandmeldeanlage in der Salzlände. Dies war im Zuge der Unwetterlage über dem Stadtgebiet der erste Alarm für die Feuerwehren der Stadt Leoben. …weiterlesen

Webmaster