Teleskoplader

Brand in einem Hühnerstall - Flammeninferno verhindert und 24.000 Hühner gerettet

Flammeninferno verhindert und 24.000 Hühner gerettet

Die FF Hainersdorf wurde am 14.07.2019 um 05.30 Uhr mit dem Alarmstichwort B01 – Brandverdacht zu einem Hühnerstall gerufen. Unverzüglich rückte die FF Hainersdorf mit 3 Fahrzeugen und über 20 Mann aus. …weiterlesen

Webmaster


Feuerwehren aus dem Bezirk Waidhofen helfen bei Schneechaos am Hochkar

Feuerwehren aus dem Bezirk Waidhofen helfen bei Schneechaos am Hochkar

Ergiebige Schneefälle und starker Wind führten im südlichen Niederösterreich zu meterhohen Schneeverwehungen. Seit 9. Jänner 2019 gilt das Hochkar (Bez. Scheibbs) als Katastrophengebiet. Am Mittwoch unterstützten 54 Einsatzkräfte aus dem Bezirk Waidhofen an der Thaya die Räumungsarbeiten. …weiterlesen

Webmaster


Symbolfoto

Heute wurde die FF Hainersdorf um 13:47 Uhr zu einem technischen Einsatz (Ölbindearbeiten) auf der L437 in Richtung Lichtenwald gerufen. Ein PKW kam von der Fahrbahn ab, überschlug sich und landete schließlich schwer beschädigt und entgegen der Fahrtrichtung im Straßengraben. Eine Person wurde unbekannten Grades verletzt. …weiterlesen

Webmaster


Über 350 Einsatzkräfte bei Katastrophenübung am Truppenübungsplatz Allentsteig

Über 350 Einsatzkräfte bei Katastrophenübung am Truppenübungsplatz Allentsteig

Das urbane Trainingsgelände des Bundesheeres am Truppenübungsplatz Allentsteig war Anfang April der Austragungsort für eine großangelegte Übung des Katastrophenhilfsdienstes der Feuerwehr, gemeinsam mit dem Roten Kreuz und der Suchhundestaffel. Organisiert und ausgearbeitet wurde die Übung von der zehnten KHD Bereitschaft aus dem Raum Krems, wobei ein individuell erstellter Zug mit einzelnen Feuerwehren der fünften Bereitschaft aus dem Raum Gmünd zur Unterstützung eingeladen wurde. …weiterlesen

Webmaster


Katastrophenhilfsdienst probt für den Ernstfall in der Blockheide; Abschlussfoto vor dem Unimog des KHD

46 Feuerwehrmänner und -frauen übten vergangenes Wochenende bei strahlendem Sonnenschein in der Gmünder Blockheide. Angenommen wurde ein starkes Unwetter worauf zahlreiche Bäume umgestürzt waren und umzustürzen drohten. Außerdem waren mehrere Straßen unpassierbar und wichtige Stromversorgungsleitungen von Bäumen beschädigt. …weiterlesen

Webmaster