Nachwuchs

Symbolfoto

Feuerwache in der Donaustadt als Austragungsort des Bewerbes um das höchste Feuerwehjugendleistungsabzeichen Österreichs

Wien (OTS) – Am vergangenen Samstag kämpften die wissbegierigsten unter den zigtausend Feuerwehrjugendlichen aus Wien, Niederösterreich, Steiermark, dem Burgenland und Vorarlberg um das Leistungsabzeichen in Gold in der Bundeshauptstadt Wien. Das Leistungsabzeichen in Gold ist der höchste Wissensnachweis, den das österreichische Feuerwehrnachwuchswesen kennt und ein klarer Beweis, nicht nur für das individuell erworbene Know How, sondern auch ganz allgemein für den hohen Stellenwert und die Qualität der feuerwehrfachlichen Ausbildung in Österreich bereits bei den jüngsten unter den Florianijüngern.

 …weiterlesen

Webmaster


Symbolfoto

„Österreich-Bild am Sonntag“, 6. April, um 18.25 Uhr in ORF 2

Die einen löschen Brände und versorgen Unfallopfer, machen Krankenbesuche oder waschen Sportdressen. Andere betreuen Heimatmuseen und leiten Chöre, kontrollieren die Wanderwege im Gelände oder retten Menschen im Gebirge: Es sind hunderttausende Freiwillige, die in ihrer Freizeit unentgeltlich – und manchmal auch unbedankt – für andere, für die Gesellschaft da sind. In Niederösterreich beispielsweise ist mehr als die Hälfte der Bevölkerung in ganz unterschiedlichen Bereichen ehrenamtlich tätig.

 …weiterlesen

Webmaster


Seit 1983 wird im Bezirk Gmunden die Feuerwehrjugend durch den sogenannten Wissenstest auf den späteren Aktivdienst in der Freiwilligen Feuerwehr vorbereitet. Am Samstag, den 16. März 2013 fand im Feuerwehrhaus der Stadt Gmunden der 30. Wissenstest mit einer Beteiligung von 247 (Vorjahr 261) Jungfeuerwehrmitgliedern statt.

 …weiterlesen

Webmaster