Koordinierung


Feuerwehren im Großeinsatz - Aufräumarbeiten in den Schadensgebieten

Feuerwehren im Großeinsatz

Seit Beginn der Katastrophe arbeiten die Feuerwehren permanent in den Schadensgebieten, Hand in Hand mit dem Österreichischen Bundesheer. Unterstützt werden die Aufräumarbeiten seit gestern auch durch das WLF-K (Wechselladerfahrzeug mit Kran) der FF Gössendorf (Graz-Umgebung), auch heute wird schon fleißig in der Sölk daran gearbeitet, Schwemmgut, Schadholz, Geröllmaterial, Rohre sowie PKW mittels Kran zu bergen. …weiterlesen

Webmaster


Symbolfoto

LR Pernkopf: „800 Einsatzkräfte beweisen gute Zusammenarbeit“

St. Pölten (OTS/NLK) – Am Tritolwerk – ABC und Katastrophenhilfeübungsplatz des Österreichischen Bundesheeres in Eggendorf im Bezirk Wiener Neustadt findet heute, Mittwoch, die NÖ Landeskatastrophenschutzübung 2014 statt. Angenommen wird dabei ein Erdbeben im Raum Wiener Neustadt und Neunkirchen der Stärke 6.0 nach Richter, bei dem mit Toten, Verletzten und Sachschäden an wichtigen Infrastrukturen zu rechnen ist. Insgesamt 30 Organisationen üben den Ernstfall an rund 20 realen und über 30 virtuellen Einsatzstellen, die mithilfe des militärischen Flugsimulators an der Militärakademie in Wiener Neustadt simuliert werden. Vor Übungsbeginn informierte der für Katastrophenschutz zuständige Landesrat Dr. Stephan Pernkopf gemeinsam mit Vertretern der mitwirkenden Einsatzorganisationen und Infrastrukturbetreiber im Rahmen einer Pressekonferenz zur Übung und zum Katastrophenschutz.

 …weiterlesen

Webmaster