Information

Symbolfoto

Auch heuer wieder kann das bereits zur Tradition gewordene Friedenslicht am 24. Dezember auf allen Hauptfeuerwachen der Berufsfeuerwehr Wien in der Zeit von 9 bis 12 Uhr abgeholt werden. In der Zentralfeuerwache im Ersten Bezirk, Am Hof 7 ist darüber hinaus auch das Feuerwehrmuseum von 9 bis 12 Uhr geöffnet, wo das Friedenslicht ebenfalls abgeholt werden kann. …weiterlesen

Webmaster



Symbolfoto

Welt-Hepatitis-Tag soll Bewusstsein für die Erkrankung stärken

(Wien/OTS) – Europaweit leiden etwa 9 Millionen Menschen an chronischer Hepatitis B oder C, viele von ihnen wissen jedoch gar nichts von ihrer Infektion, da oft die typischen Symptome ausbleiben. Am heutigen Welt-Hepatitis-Tag geht es unter dem Motto „Hepatitis eliminieren“ darum, über Prävention, Risiken und Erkrankung aufzuklären.

Unverzichtbar im Kampf gegen Hepatitis ist bestmöglicher Schutz und die rechtzeitige Diagnose und Behandlung von Betroffenen. Dabei gilt es, gerade die speziellen Risikogruppen über mögliche Arten der Übertragung und wie diese verhindert werden kann, zu informieren. So empfiehlt das Gesundheitsministerium besonders gefährdeten Berufsgruppen, sich impfen zu lassen. Die jüngste Maßnahme in diesem Bereich ist die kostenlose Impfung gegen Hepatitis A und B für Mitglieder der freiwilligen Feuerwehr.

„Mit diesem Angebot schützen wir Männer und Frauen, die bei ihren Einsätzen – bei Bränden, Unfällen oder der Bergung von Verletzten – oft ihre eigene Gesundheit riskieren“, so Gesundheitsministerin Pamela Rendi-Wagner. Auch für Kinder ist die Hepatitis B-Impfung seit 1997, seit der Aufnahme ins kostenfreie Kinderimpfkonzept, gratis. Auf der Homepage des Gesundheitsministeriums finden sich unter www.bmgf.gv.at/home/Hepatitis ausführliche Informationen zu den verschiedenen Formen von Hepatitis und Empfehlungen zu diversen Schutz-und Präventionsmaßnahmen.

Quelle: APA-OTS

Webmaster


Tag der Einsatzkräfte im Andorfer Volksfest

Erstmals fand im Rahmen des Andorfer Volksfestes ein Tag der Einsatzkräfte statt. Dazu hatten sich die drei Blaulichtorganisationen von Feuerwehr, Rettung und Polizei einiges einfallen lassen. An den einzelnen Informationsständen konnten sich die Besucher im Detail informieren. …weiterlesen

Webmaster


Abordnung des Bezirksführungsstabes besichtigt mobile Einsatzleitung; die Funktionen des Smartboards werden besprochen

Eine Abordnung des Feuerwehr-Bezirksführungsstabes Gmünd hatte die Möglichkeit einen der beiden mobilen Einsatzleitcontainer aus Niederösterreich in Krems zu besichtigen. Der Container kann bei Großschadenslagen und Katastropheneinsätzen über das Landesfeuerwehrkommando angefordert werden. Außerdem steht er für die Hilfeleistung im Ausland zur Verfügung. …weiterlesen

Webmaster