Durchzündung

Küchenbrand schnell unter Kontrolle gebracht

Durch einen Stromausfall wurden Bewohner einer Wohnung in Krems am Abend des 11. Juni 2018 auf einen Kurzschluss in ihrer Küche aufmerksam. Bei der Kontrolle bemerkten sie Brandgeruch und verdächtige Geräusche im Bereich des Kühlschranks. Unverzüglich verständigten sie die Feuerwehr, und seitens der Alarmzentrale wurde die Feuerwache Rehberg zum Kleinbrand alarmiert. …weiterlesen

Webmaster


Zimmerbrand mit Todesfolge

Aus unbekannter Ursache kam es in einer Wohnung eines Mehrparteienwohnhauses in Wien-Margareten zu einem Zimmerbrand. Beim Eintreffen der Berufsfeuerwehr Wien drang bereits dichter Rauch aus vier Fenstern der Brandwohnung. Da ungewiss war ob sich noch Personen in der Wohnung aufhalten, wurde eine Löschleitung unter Atemschutz vorgenommen und mit der Personensuche und der Brandbekämpfung in der Wohnung begonnen. …weiterlesen

Webmaster


Rund 100 Teilnehmer(innen) zur Atemschutzausbildung in Brunn am Gebirge

Rund 100 Teilnehmer(innen) zur Atemschutzausbildung in Brunn am Gebirge

Am vergangenen Wochenende machte, im Auftrag des Bezirksfeuerwehrkommandos Mödling, eine sogenannte Brandsimulationsanlage in Brunn am Gebirge halt. In dieser Anlage, im Feuerwehrjargon auch Atemschutzcontainer genannt, hatten an zwei Tagen insgesamt 33 Atemschutztrupps von 17 Feuerwehren aus zwei Bezirken die Möglichkeit, ihre Atemschutzausbildung fortzusetzen oder wiederaufzufrischen. …weiterlesen

Webmaster


Anstrengender Großeinsatz - 15 Feuerwehren

„Brandverdacht in Gewerbebetrieb am Hauptplatz“ lautete die erste Alarmierung am 04.05.2017 um 06.57 für die Feuerwehrmitglieder aus Pulkau. Die erste Erkundung ergab einen Schwelbrand in einem Hackgutsilo, deshalb erhöhte Einsatzleiter Johannes Neubauer umgehend die Alarmstufe und setzte drei weitere Feuerwehren in Marsch. …weiterlesen

Webmaster


Großbrand in ehemaliger Baracke konnte verhindert werden

Alte Bauform brachte Gefahren

Am Nachmittag des 5.1. kam es in der Gmünder Neustadt zu einem Brandeinsatz für die Feuerwehr Gmünd. Eingestuft als routinemäßiger Kaminbrand rückte die örtliche Feuerwehr zum Einsatzort aus. Gemeinsam mit Rauchfangkehrermeister Andreas Weißensteiner wurde jedoch rasch klar, dass sich der Brand bereits auf Zwischenwände und auf eine Zwischendecke ausgebreitet hatte.  …weiterlesen

Webmaster