Bundesheer

Brand in einer ehemaligen Zollhütte in St. Lorenzen

Mit dem Alarmstichwort B12 – Wohnhausbrand wurden am 01.12.2018 um 21.43 Uhr die FF Eibiswald, die FF Pitschgau-Haselbach, die FF Hörmsdorf sowie das Atemschutzfahrzeug und das Einsatzleitfahrzeug des BFV Deutschlandsberg zum Brand einer ehemaligen Zollhütte in St. Lorenzen alarmiert. …weiterlesen

Webmaster



Katastropheneinsatz im Bereich Deutschlandsberg

Nachdem die Zahl der Einsätze seit den Morgenstunden stark anstieg, wurden ab 09:00 Uhr weitere Kräfte aus dem Bereich Deutschlandsberg alarmiert. Auch die Katastrophenhilfsdienst-Einheiten (KHD-Einheiten) der Bereiche Voitsberg, Graz-Umgebung und Weiz wurden alarmiert. …weiterlesen

Webmaster


Feuerwehren und Österreichisches Bundesheer üben in Andorf gemeinsam für den Ernstfall

Feuerwehren und Österreichisches Bundesheer üben in Andorf gemeinsam für den Ernstfall

Schwerer Chemieunfall im Gewerbegebiet von Andorf war das Einsatzszenario für die Feuerwehren Andorf und Schulleredt sowie der ABC-Abwehrkompanie des Bundesheeres. Während des laufenden Feuerwehreinsatzes hatte plötzlich der Wind gedreht und war es unter anderem zu einer Kontamination der Fahrzeuge mit Giftstoffen gekommen, so die Annahme. …weiterlesen

Webmaster


Symbolfoto

Pernkopf: Wir sind für den Ernstfall bestens gerüstet

St. Pölten (OTS) – Im Raum Scheibbs fand am gestrigen Freitag eine Landes-Katastrophenschutz-Übung statt, an der rund 800 Spezialkräfte von Feuerwehr, Bergrettung, Bundesheer, Rotem Kreuz, Arbeiter Samariterbund etc. beteiligt waren. Die Übungs-Annahme war ein schweres Erdbeben, wie es vor fast 150 Jahren hier stattgefunden hat. Im Rahmen der Übung bekämpfte die Feuerwehr mit Spezialkräften und Flugzeugen des Österreichischen Bundesheeres und der Polizei einen großen Waldbrand im Bereich des Schwarzenbergs. Weiters forderten Schadstoffeinsätze, Unfälle und zahlreiche Verletzte die Einsatzkräfte. …weiterlesen

Webmaster