Brandstiftung





Brand des Steyr-Daimler-Puch Hauses vor 30 Jahren

Brandstiftung: Großbrand vor 30 Jahren vernichtet Steyr-Daimler-Puch Haus am Kärntner Ring

Alarmstufe 6 – Feuer zerstörte in der Nacht vom 19. auf 20. Februar 1987 die Konzernzentrale der Steyr-Daimler-Puch AG an der Wiener Ringstraße

„Ich glaub im Steyr-Haus brennt’s!“ – um 21:33 Uhr rief ein Passant, der gerade auf der Ringstraße in Wien unterwegs war, die Feuerwehr. Nach wenigen Minuten traf der erste Löschzug ein. Der Portier des Steyr-Hauses bestätigte, dass sich keine Personen mehr im Gebäude aufhalten würden. Allerdings hielt sich im 6. Stock des Nachbarhauses eine Person auf, die unter Atemschutz in Sicherheit gebracht werden konnte. Wie sich später herausstellte, gelang vier Angestellten im letzten Moment die Flucht. Sie liefen über bereits verrauchte Stiegenhäuser und Gänge ins Freie. Es waren bereits an drei verschiedenen Stellen des Gebäudes Flammen zu sehen und es wurde um 21:48 Uhr Alarmstufe zwei ausgerufen, um 21:55 Uhr Alarmstufe drei, um 22:15 Uhr Alarmstufe vier, um 22:57 wurde auf Alarmstufe 5 erhöht. Es sollte nicht die höchste Alarmstufe in dieser Nacht bleiben. …weiterlesen

Webmaster