Beleuchtung

Linienbus kollidiert mit umstürzendem Baum – zwei Verletzte

Linienbus kollidiert mit umstürzendem Baum – zwei Verletzte

Heute Morgen stürzte aus unbekannter Ursache eine Schwarzkiefer auf die Fahrbahn der Maxingstraße. Trotz sofort eingeleiteter Notbremsung konnte der Fahrer eines Linienbusses sein Fahrzeug nicht mehr rechtzeitig anhalten und kollidierte mit dem etwa 18 Meter langen Baum. Im Zuge des Unfalles wurden zwei Fahrgäste im Bus leicht verletzt. …weiterlesen

Webmaster


Unwettereinsätze im Bezirk Liezen; Mitterberg - Baum

Die heftigen Unwetter in der Nacht verursachten auch Schäden im Bezirk Liezen, vorwiegend betroffen war der Feuerwehrabschnitt Gröbming. Um 23:20 Uhr löste „Florian Liezen “ Sirenenalarm für die Feuerwehr Mitterberg aus, nachdem ein Baum im Ortsteil Dorf auf eine Stromleitung stürzte und diese abriss. Das gerissene Kabel verursachte einen Brand, Augenzeugen alarmierten die Einsatzkräfte. …weiterlesen

Webmaster


Tierrettung im Paradiesgartl - Igel in einem rund 1m tiefen Kabelschacht eingeklemmt

Igel in einem rund 1m tiefen Kabelschacht eingeklemmt

Am Samstag, den 30.Juni Nachmittags bemerkte eine Anrainerin beim Rasenmähen des Grünstreifens vor ihrem Haus, dass ein Kunststoffdeckel eines Kabelschachtes mit einem Durchmesser von rd. 30 cm für die neue Straßenbeleuchtung geöffnet war. Als sie den Deckel auf den Schacht legen wollte nahm sie Geräusche war und bemerkte so, dass ein Tier in den Schacht gefallen ist und unter das Schachtrohr gekrochen ist.

Erste Rettungsversuche scheiterten und so wurde telefonisch der Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Steinabrückl informiert.

Nach dem Eintreffen der Feuerwehr wurde mehrmals versucht das Tier mit einer Hand zurück in den Schacht zu ziehen was aber nicht gelang. Festgestellt wurde, dass es sich um einen Igel handelt.

So wurde neben dem Kabelschacht ein „Rettungsloch“ mit einer Tiefe von rd. 1 Meter händisch ausgegraben. Die letzten Zentimeter mussten, um Verletzungen des Tiers zu vermeiden, mit blossen Händen gegraben werden. Nach etwas mehr als 1½ Stunden war der Igel soweit ausgegraben, dass er aus seiner misslichen Lage befreit werden konnte.

Die weitere Versorgung des sichtlich erschöpften „Hugos“, so wurde der Igel während seiner Rettung getauft, übernahm die Anrainerin.

Unsererseits stand ein Fahrzeug mit 7 Feuerwehrmitglieder für 2 Stunden im Einsatz.

Quelle: FF Steinabrückl, OBI Walter Pfisterer

Webmaster


Personensuche nach tödlichem PKW-Absturz

Heute Früh um 03:58 Uhr alarmierte die Bezirkswarnzentrale „Florian Liezen“ die Feuerwehren Schladming und Mandling-Pichl, nachdem das Rote Kreuz einen Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten meldete. Auf der Ramsauer Landesstraße L711 (Gemeindegebiet Schladming) war ein mit – nach derzeitigem Wissensstand – 8 Personen besetzter PKW von der Straße abgekommen, über eine steile Böschung gestürzt, hat sich dabei überschlagen und ist auf der darunterliegenden Fahrbahn zu stehen gekommen. …weiterlesen

Webmaster


Hydraulischer Spreizer einmal anders verwendet

Person von Heuballen überrollt und eingeklemmt – so lautete die Ausgangslage zur Feuerwehrübung am 01.03.2013. Am Übungsort angekommen wurde zuerst die Lage erkundet. Bei der gemeinsamen Lageerkundung wurden die verschiedensten Möglichkeiten der Rettung diskutiert beziehungsweise auch abgewägt, welche die Behutsamste für den Patienten ist. …weiterlesen

Webmaster