Anerkennung

Langjähriger Unterstützer bei Mitgliederversammlung geehrt

Feuerwehr Biberbach blickte auf ereignisreiches Jahr zurück

Am 7. Jänner 2017 fand bei der Freiwilligen Feuerwehr Biberbach die alljährliche Mitgliederversammlung statt. Dabei konnte Bilanz über ein erfolgreiches Jahr gezogen werden, in dem die Mitglieder der Feuerwehr Biberbach knapp 8000 ehrenamtliche Stunden geleistet haben. …weiterlesen

Webmaster


Symbolfoto

Anerkennung alleine reicht nicht aus – Freiwillige brauchen Unterstützung

St. Pölten (OTS) – Mit einem ganzen Maßnahmenbündel wandte sich SPNÖ-Zivilschutzsprecher LAbg. Helmut Schagerl in der Budgetsitzung des NÖ-Landtages an das Hohe Haus: „Wir fordern arbeitsrechtliche Bestimmungen auf Bundes- und Landesebene, die eine Verpflichtung zur Gehalts- bzw. Lohnfortzahlung für DienstnehmerInnen vorsieht, die aufgrund von Feuerwehreinsätzen vom Dienst abwesend sind. …weiterlesen

Webmaster


Neuer Kommandant-Stellvertreter; BR Günter Dworschak, OBIaD Hansdieter Klasnic, ABI Bernhard Konrad, OBI Ing. Rainer Pongratz, OBR Gerhard Sampt

Am Freitag, den 24.07.2015 fand die Ersatzwahl des Feuerwehrkommandanten-Stellvertreters der Freiwilligen Feuerwehr Judendorf-Straßengel im Sitzungssaal des Feuerwehrhauses statt. Neuer Stellvertreter wurde mit eindeutigem Ergebnis gewählt.
 …weiterlesen

Webmaster


Symbolfoto

…Faktor für die Sicherheit in unserem Land“

Rund 64.500 Einsätze im Jahr 2013

St. Pölten (OTS/NLK) – Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll und Landesfeuerwehrkommandant Dietmar Fahrafellner haben vor kurzem die beeindruckende Jahresbilanz der niederösterreichischen Feuerwehren im Jahr 2013 vorgelegt. „Die Freiwilligen Feuerwehren in Niederösterreich hatten im Vorjahr rund 64.500 Einsätze zu bewältigen. Das heißt, sie wurden alle 8,2 Minuten zu einem Einsatz gerufen“, so Landeshauptmann Pröll am Sonntag in der Radiosendung „Forum Niederösterreich“: „Diese Zahlen zeigen uns ganz deutlich, wie wichtig und wie notwendig die Arbeit der Freiwilligen Feuerwehren ist.“

 …weiterlesen

Webmaster


Wien (OTS) – Wenn Kräfte der Natur ins Spiel kommen, gibt es Herausforderungen. Manche sind glücklicherweise eher harmlos, andere wiederum genau das Gegenteil. Es ist – und man muss leider sagen „wieder“ – ein Jahr geprägt von Katastrophen, ein Jahr mit zahlreichen Herausforderungen als Begleiter. Sowohl für viele Betroffene als auch für Tausende Feuerwehrkräfte.

 …weiterlesen

Webmaster