HFW Bad Ischl: Jahresvollversammlung der FW Ahorn-Kaltenbach

Am Samstag, den 2. März 2024 hielt die Feuerwache Ahorn-Kaltenbach ihre 117. Jahresvollversammlung in der Jausenstation „Lindaustubn“ ab. Als Ehrengäste konnte Kommandant Grabner die Bürgermeisterin Ines Schiller, Vizebürgermeister und Feuerwehrreferent Franz Hochdaninger sowie Pflichtbereichskommandant Jochen Eisl sehr herzlich begrüßen. Ein weiterer Willkommensgruß galt den zahlreich erschienenen Kameraden und Jungfeuerwehrmännern der eigenen Wehr. Grabner dankte auch der Familie Nemec für herzliche Aufnahme in der Lindaustubn und die gute Bewirtung!

Nach der Begrüßung wurde die Tagesordnung zur Kenntnis gebracht. Diese wurde einstimmig angenommen. Beim Totengedenken wurde den erst kürzlich verstorbenen Kameraden Alois Rehrl und Franz Zierler mit einer Schweigeminute gedacht! Anschließend wurde das Protokoll der letzten JVV durch Schriftführerin Pamela Lechner verlesen.

Tätigkeitsbericht durch KDT Stellvertr. Günther Grabner:

Im Vergangenen Jahr absolvierte man wieder zahlreiche Übungen, um für den Ernstfall gerüstet zu sein. So rückte man insgesamt zu 15 Technischen und 5 Brandeinsätzen aus.

Bericht der Jugendgruppe von Jugendbetreuerin Pamela Lechner:

Bei der Jugendgruppe konnte von Daniel Schütz der Wissenstest in Bronze erfolgreich bestanden werden. Paul und Felix Grabner traten in den Aktivstand ein.

Bericht des Kassiers Günther Haas:

Der Kontostand konnte durch die Ausschank am Faschingdienstag und das Ahorner Depotfest wieder um einen namhaften Betrag gesteigert werden, welcher heuer durch die Anschaffung des neuen Fahrzeuges, einer neuen Tragkraftspritze und Einsatzuniformen reduziert werden wird, so Haas.

Bericht des Kommandanten Gottfried Grabner:

Das alte Fahrzeug kann jetzt nach 34 Jahren außer Dienst gestellt werden, da am 15. März das neue Fahrzeug bei der Fa. Rosenbauer zur Abholung bereit steht. Auch die Tragkraftspritze wurde jetzt nach 35 Jahren fällig, da keine Ersatzteile mehr zu bekommen sind. Diese wird durch eine Leistungsfähige Fox 4 ersetzt, die schon im neuen Fahrzeug Platz findet. Die neuen blauen Einsatzuniformen ersetzen die in die Jahre gekommenen grünen Uniformen, die wir als einzige Feuerwehr im Pflichtbereich noch getragen haben, aber schon lange nicht mehr dem neuesten Stand entsprechen.

Grabner dankt nochmals allen Jugendfeuerwehrmännern und Kameraden für die geleistete Arbeit und bittet um rege Teilnahme bei den Übungen.

Ansprachen der Ehrengäste:

Pflichtbereichskommandant ABI Jochen Eisl, Vizebürgermeister-Feuerwehrrefernt Franz Hochdaninger und Bürgermeisterin Ines Schiller danken in ihren Ansprachen allen Feuerwehrkameraden für die gute Arbeit. Gemeinde und Feuerwehr ziehen an einem Strang um das Feuerwehrwesen in Bad Ischl zu erhalten. Sie wünschen den Kameraden viel Freude mit dem neuen Fahrzeug und bei den Einsätzen ein unfallfreies Einrücken in das Feuerwehrhaus.

Nach den Ansprachen und dem letzten Punkt „Allfälliges“ konnte KDT Grabner die Versammlung mit einem „Gut Wehr“ schließen.

Bericht: FW Ahorn-Kaltenbach

Quelle: HFW Bad Ischl

Zum Seitenanfang
Cookie Consent mit Real Cookie Banner