AFKDO Mondsee: Vollversammlung der FF Tiefgraben

Feuerwehr 301-mal im Jahr 2023 aktiv

Im Rahmen der Vollversammlung am 2. Februar 2024 wurde auf das Jahr 2023 zurückgeblickt.

Kommandant blickt auf 301 Aktivitäten zurück

Kommandant Johannes Schwaighofer blickte erfreut auf ein unfallfreies Jahr mit vielen Feuerwehraktivitäten zurück: “Die Freiwillige Feuerwehr Tiefgraben ist 365 Tage im Jahr einsatzbereit und war im abgelaufenen Jahr 301-mal für Einsätze, Übungen, Ausbildungen, Sitzungen und Verwaltungstermine im Dienste der Bevölkerung unterwegs. Mein Dank gilt meinem tollen Team!“

Täglich 12 Stunden für die Bevölkerung aktiv

Wenn die aufgewendeten Stunden für Übungen, Bewerbstrainings und Verwaltungstätigkeiten mit den Einsatzstunden summiert werden, dann ergeben sich knapp 4.500 Stunden für das vergangene Jahr. Somit war die FF Tiefgraben umgerechnet rund 12 Stunden pro Tag aktiv.

Ehrungen und Beförderungen

Im Rahmen der Versammlung wurde durch Bezirksfeuerwehrkommandant Wolfgang Hufnagl, Kommandant Johannes Schwaighofer, Kommandant-Stellvertreter Christian Schruckmayr und Bürgermeister Johann Dittlbacher unserem Kameraden Karl Schwaighofer die Verdienstmedaille für 50 Jahre Tätigkeit auf dem Gebiet des Feuerwehrwesen überreicht.

Zwei neue aktive Mitglieder

Im Rahmen der Versammlung wurde den zwei ehemaligen Jugendfeuerwehrmännern Hannes Schwaighofer und Jonas Edtmeier-Winkler der Einsatzhelm für ihren aktiven Feuerwehrdienst übergeben. Somit wurden die beiden symbolisch in die aktive Einsatzmannschaft aufgenommen.

Jugendgruppe mit starkem Wachstum

Besonders groß war die Freude bei allen Anwesenden über die neu aufgestellte Jugendgruppe. Aktuell gibt es 15 Feuerwehrjugendmitglieder, von denen 11 als Folge des Jugend Action Tages im Herbst 2023 aufgenommen werden konnten.

Quelle: C. Stoxreiter, FF Tiefgraben - AFKDO Mondsee

Zum Seitenanfang
Cookie Consent mit Real Cookie Banner