HFW Bad Ischl: Jahresvollversammlung der FW Perneck

Neuwahlen - „Zuagroasta“ wird Kommandant und Ortschef von Perneck

Bei der Jahresvollversammlung der Feuerwache Perneck am 16. April stellte sich heraus, dass mit LM Bernhard Müller ein "Zuagroasta" Kommandant der Feuerwache Perneck und zugleich Ortschef in Perneck wird.

Scheidender Kommandant eröffnet mit Wehmut die JVV

Der scheidende Kommandant eröffnete die heurige Jahresvollversammlung, welche zugleich seine letzte als Kommandant war, mit entsprechender Wehmut - denn ganz so leicht wie vor ein paar Wochen fiel ihm der Abschied nicht: "Ich war gerne Kommandant und war mit vollem Herzblut dabei. Doch mein Unternehmen (www.sulzwerkstatt.at/), welches gerade sehr floriert, nimmt zu viel Zeit in Anspruch, um die Funktion des Kommandanten im Sinne aller Mitglieder auszuführen. Deshalb habe ich meine Funktion zur Verfügung gestellt und weiß diese in guten Händen!"

Als Ehrengäste konnte er, im Feuerwehrhaus, die Bürgermeisterin der Stadt Bad Ischl - Ines Schiller, Vizebürgermeister und Feuerwehrreferent Franz Hochdaninger, Vizebürgermeister Hannes Mathes, Bezirksfeuerwehrkommandant LFR Stefan Schiendorfer, den in Vertretung des Pflichtbereichskommandanten erschienenen HBI Hannes Stibl von der Hauptfeuerwache Bad Ischl, Ehrenkommandant E-BI Franz Vockner, sowie den Ehrenkommandanten der Freiwilligen Feuerwehr Leonding, Horst Wagenhofer, herzlich willkommen heißen.

Im Anschluss wurde an die verstorbenen Kameraden gedacht.

"Die letzten 10 Jahre waren eine harte, aber auch geile Zeit!"

BI Hans-Peter Feichtinger blickte in seinem Bericht auf die vergangenen 10 Jahre zurück, in welchen er als Kommandant der Feuerwache Perneck vorstand. So bezeichnete er diese Zeit: "als sehr hart und arbeitsreich, aber im Nachhinein betrachtet war es eine wirklich geile Zeit! Es wurde viel Zeit in Modernisierung und Ausbildung gesteckt. Die Gemeinschaft wurde neu geformt. Doch alleine ist man ein Niemand. All diese Ziele konnten nur erreicht werden, weil wir zusammengehalten haben!" Er bedankte sich abschließend nochmals bei allen Unterstützern und verkündete, dass das Kommando nun seine Funktion zurücklegt und die Neuwahl des Kommandos durchgeführt wird.

Im vergangenen Jahr steht ein Gesamtstundenaufwand von 3.520 Stunden zu Buche. Der Großteil entfällt hierbei auf die Ausbildung, sei es Jugend und Aktive, sowie das alljährliche Pernecker Kellerfest.

Starke Jugend – Kellerfest sorgt für finanzielle Sicherheit

Die Jugendgruppe besteht aktuell aus 8 hoch motivierten Jugendlichen. Ein großes Dankeschön gilt hierbei den Jugendbetreuern, welche die Jugendlichen bestmöglich für ihre Zukunft im Einsatzdienst vorbereiten. Insgesamt zählt die Feuerwache Perneck aktuell 72 Mitglieder, davon befinden sich 30 in der Aktivmannschaft.

Der Kassabericht veranschaulichte, wie wichtig das Pernecker Kellerfest für die Feuerwache Perneck ist. Diese Veranstaltung, welche heuer von Freitag, 04. August bis Sonntag, 06. August 2023 stattfindet, ist das finanzielle Fundament, auf welchem der Betrieb der Feuerwache Perneck aufbaut. Gleichzeitig sind aber auch die Zuwendungen in Form von Spenden ein wichtiger finanzieller Faktor im Finanzjahr.

Beförderungen von zwei jungen Mitgliedern

Schiendorfer Leo Alexander konnte sich auf Grund der absolvierten Ausbildungen über die Beförderung zum Oberfeuerwehrmann freuen, genau so wie Markus Großpointner zum Feuerwehrmann.

Zwei Angelobungen in der Aktivmannschaft

Mit Mathias Stögner und Christian Großpointner konnte man zwei neue Mitglieder in der Aktivmannschaft angeloben.

Danach folgte der Punkt Neuwahlen.

Neuwahlen - "Zuagroaster" wird Kommandant

Bereits vor mehr als einem Jahr gab BI Hans-Peter Feichtinger bekannt, dass er nicht mehr für das Amt des Kommandanten kandidieren werde. So wurde die Suche nach einem geeigneten Nachfolger gestartet. "Wir sind in den jungen Jahrgängen groß und breit aufgestellt, doch für Führungsaufgaben kommen diese erst in der nächsten Funktionsperiode in Betracht, in den mittleren Jahrgängen haben wir leider ein großes Loch", erklärte BI Hans-Peter Feichtinger. Doch man wurde in der Nachbarschaft fündig. Bernhard Müller ist vor einigen Jahren nach Perneck gezogen und hat eine waschechte Perneckerin geheiratet. Seitdem unterstützt er die Eisschützen und die Feuerwache Perneck wo es geht. Dabei lernte er auch die Eigenheiten der gestandenen Pernecker kennen, welche oft sicherlich sehr besonders sind. Trotzdem hat Bernhard Müller mittlerweile seinen fixen Platz in der Dorfgemeinschaft und ist somit der erste nicht-gebürtige Pernecker, welcher dieses hohe Amt bekleidet.

Gleichzeitig verfügt er über jahrzehntelange Feuerwehr- und Einsatzerfahrung und hat auch, bis auf den Zugskommandantenlehrgang, welcher in der kommenden Woche besucht wird, alle rechtlichen Voraussetzungen für dieses Amt.

Der Wahlvorschlag wurde von den anwesenden Kameraden mit ihrer Zustimmung bestätigt.

So steht ab sofort LM Bernhard Müller der Feuerwache Perneck als Kommandant vor. Seine Beförderung zum Brandinspektor erfolgt im Zuge der Jahresvollversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Bad Ischl. Als Stellvertreter steht ihm mit LM Thomas Wimmer ein Kamerad aus der jungen Garde zur Seite. Schriftführer bleibt HFM Benjamin Semlitsch und das Amt des Kassiers übernimmt OLM Stefan Hütter.

Kommandant spielt im Pernecker Dorfleben eine tragende Rolle

Der Kommandant der Feuerwache Perneck spielt, gemeinsam mit dem Eisschützenobmann Michael "Mex" Forstinger, eine wichtige gesellschaftliche Rolle in Perneck. Sie beide sind über ihre Aufgaben als Kommandant und Obmann hinaus für die Gestaltung des Pernecker Dorflebens hauptverantwortlich.

Neuer Kommandant freut sich über Vertrauensbeweis und blickt in die Zukunft

Der neue Kommandant der Feuerwache Perneck LM Bernhard Müller bedankte sich für das ausgesprochene Vertrauen bei den anwesenden Mitgliedern. Natürlich hat er sich im Vorfeld viele Gedanken gemacht, ob er dieses Amt übernehmen soll. Doch der Rückhalt unter den Mitgliedern und die Zustimmung seiner Ehefrau haben ihn überzeugt, dass dieser Schritt der Richtige ist.

Gleichzeitig bedankte er sich bei seinem Vorgänger BI Hans-Peter Feichtinger, welcher die Modernisierung der Feuerwache Perneck in die Wege leitete. So sind neben seinem täglichen Einsatz beim „Tagesgeschäft als Kommandant“ vor allem die Sanierung des Feuerwehrhauses, die Neuerrichtung der Nocka-Hütte beim Kellerfest, die Anschaffung von Atemschutzgeräten und der Austausch des KLF herauszuheben.

Weichenstellung soll Zukunft langfristig sichern!

Doch LM Bernhard Müller richtete seinen Blick auch nach vorne in die Zukunft, denn seine Periode wird eine Weichenstellung für die langfristige Zukunft der Feuerwache Perneck sein: „Wir haben das Glück, eine große Gruppe Jugendlichen in unseren Reihen zu haben. In den kommenden Jahren kehren viele wieder von ihrer schulischen Ausbildung zurück, und ich hoffe, dass sie in unserer Region einen Arbeitsplatz, welcher ihrer Ausbildung entspricht, finden. Unser Kommando möchte die Jungen auf die Führungsaufgaben unserer Feuerwache vorbereiten und somit die Zukunft der Feuerwache Perneck langfristig sichern!“ Mit der Wahl seines Stellvertreters, LM Thomas Wimmer wurde diesbezüglich ein erster Schritt in die Zukunft gesetzt.

Aber nicht nur die „Jungen“ rückte LM Bernhard Müller in den Fokus, sondern auch die Reservisten und Pensionisten: „Gerade der letzte Brandeinsatz hat gezeigt, wie wichtig die Reservisten und Pensionisten für unsere Feuerwache sind. Denn viele der aktiven Mitglieder dürfen ihren Arbeitsplatz bei einem Feuerwehreinsatz nicht verlassen. Somit brauchen wir jeden von Euch. Auch bei den regelmäßig durchzuführenden Arbeiten seid ihr nicht wegzudenken, vom Kellerfest ganz zu schweigen!“ Auch für diese Mitglieder möchte er neue Impulse setzen und gleichzeitig das Miteinander von Alt und Jung gezielt fördern.

LM Bernhard Müller sieht die Feuerwache Perneck für die zukünftigen Aufgaben gerüstet. Zu guter Letzt dankte er auch der Stadtgemeinde Bad Ischl und den Feuerwehren und Feuerwachen von Bad Ischl für die gute Zusammenarbeit, welche auch sicherlich in Zukunft weiter bestehen wird.

Ansprachen der Ehrengäste

Im Anschluss erfolgten die Ansprachen der erschienenen Ehrengäste. Diese bedankten sich bei den ausgeschiedenen Funktionären für ihren Einsatz, welchen sie in den letzten Jahren erbracht haben. Gleichzeitig sprachen sie auch ein großes Dankeschön an die neu gewählten Funktionäre aus, denn nur mit ihrem freiwilligen Engagement kann es in Zukunft mit unseren Feuerwehren so weiter gehen. Die neuen Funktionäre können sich auch in Zukunft, von allen verschiedenen Seiten - sei es Feuerwehr oder Gemeindepolitik - auf volle Unterstützung und eine gute Zusammenarbeit verlassen.

Nach dem abschließenden Punkt Allfälliges konnte LM Bernhard Müller die heurige Jahresvollversammlung der Feuerwache Perneck schließen.

Maibaumaufstellen in Perneck am 30. April um 17:00 Uhr

Das nächste Highlight im Pernecker Dorfleben steht bereits wieder vor der Tür, am Sonntag, den 30. April 2023 wird um 17:00 Uhr vor dem Feuerwehrhaus der FW Perneck (Pernecker Straße 65) der Maibaum aufgestellt. Für die kulinarische Verpflegung, sowie musikalische Unterhaltung wird in gewohnter Art und Weise gesorgt.

Quelle: HFW Bad Ischl

Zum Seitenanfang
Cookie Consent mit Real Cookie Banner