FF Steinabrückl: Jahresmitgliederversammlung - Bilanz 2022

Am Freitag, den 20. Jänner 2023 zog die Freiwillige Feuerwehr Steinabrückl Bilanz über das abgelaufene Jahr 2022. Kommandant OBI Walter Pfisterer konnte neben den Mitgliedern der Feuerwehrjugend, den Aktiven und den Mitgliedern des Reservestandes auch Bürgermeister Ing. Gustav Glöckler, Vize-Bgm. Hubert Mohl, Unterabschnittsfeuerwehrkommandant HBI Martin Huber, die Gemeinderäte Josef Binder und Wolfgang Gaupmann sowie Frau Elke Hasenbichler begrüßen.

Nach der Feststellung der Beschlussfähigkeit und dem Totengedenken folgten die Berichte des Kommandanten und des Kommandant-Stellvertreters, der Kassabericht der Verwaltung und die Berichte der einzelnen Sachbearbeiter.

Nach dem Matthias Ressl im Dezember 2022 seine Funktionen als Kommandant-Stellvertreter auf Grund beruflicher Veränderungen zurückgelegt hat, wurde unter dem Vorsitz von Bgm. Ing. Gustav Glöckler ein neuer Kommandant-Stellvertreter gewählt. Nachdem zwei Wahlvorschläge eingelangt waren, jedoch nur Arnel Mrkaljevic zur Wahl zur Verfügung stand, wurde er zum neuen Kommandant-Stellvertreter gewählt und durch den Bürgermeister angelobt. Auch stand ein Wechsel beim Leiter des Verwaltungsdienstes auf der Tagesordnung. Fabio-Italo Colazzo wurde durch den Feuerwehrkommandanten zum neuen Leiter des Verwaltungsdienstes bestellt und gleichzeitig zum Verwalter befördert.

Bgm. Ing. Gustav Glöckler bedankte sich in seiner Ansprache für die geleistete Arbeit und wünscht den neuen Kommandomitgliedern viel Erfolg. Er hob auch den Stellenwert und die finanzielle Unterstützung der beiden Feuerwehren der Marktgemeinde hervor. Zum Schluss wünschte er ein unfallfreies Jahr 2023.

Auch Unterabschnittsfeuerwehrkommandant HBI Martin Huber schloss sich den Dankesworten an und bedankte sich im Namen des Abschnittsfeuerwehrkommando für die geleisteten Stunden im Sinne der Allgemeinheit.

Nach der Vorschau auf 2023 beendete OBI Walter Pfisterer mit den Worten „Ich bedanke mich für Eure tatkräftige Unterstützung und für Euren unermüdlichen Einsatz! Gut Wehr!“ die Mitgliederversammlung.

Das Jahr 2022 in Zahlen:

Im Jahr 2022 wurden wir zu 61 Einsätzen gerufen, es wurden 29 Ausbildungstätigkeiten, 32 Aktivitäten der Feuerwehrjugend und 156 sonstigen Tätigkeiten mit gesamt 6.785 Stunden für die Allgemeinheit und für die Sicherheit der Bevölkerung, freiwillig, professionell und unentgeltlich geleistet.

Multipliziert man diesen Gesamtaufwand mit dem Stundensatz der Tarifordnung von 24,00 € ergibt das eine Mannschaftsleistung im Wert von 162.900 €.

Quelle: FF Steinabrückl, OBI Walter Pfisterer

Zum Seitenanfang
Cookie Consent mit Real Cookie Banner