LM d.V. EmmerEin aufregender Tag bei der Feuerwehr Liezen-Stadt

BFV Liezen: Ein aufregender Tag bei der Feuerwehr Liezen-Stadt

Auch in diesem Jahr beteiligte sich die Feuerwehr Liezen-Stadt wieder im Rahmen des Sommerferienprogramms der Stadtgemeinde mit einem aktionsgeladenen Tag bei der Feuerwehr.

Noch während der Kennenlernrunde und einer Einweisung in das bevorstehende Programm war der Schrecken bei den 17 Teilnehmern plötzlich groß, als Rauch langsam durch die Türe in den Schulungsraum der Feuerwehr im oberen Stockwerk eintrat – es handelte sich dabei natürlich um Theaternebel und keinen tatsächlichen Brandrauch. In professioneller Art wurde die Türe mit einem nassen Handtuch abgedichtet und der Notruf zur Alarmierung der Einsatzkräfte abgesetzt. Somit startete der Tag bereits hochspannend mit der Rettung über die Drehleiter und der Vorstellung eines Atemschutzgeräteträgers samt all mitgeführter Ausrüstung.

Gleich im Anschluss, nach Beruhigung des ersten Schrecks, ging es mit der Drehleiter auf rund 30 Meter hoch hinaus über Liezen. Um für den Ernstfall stets gewappnet zu sein folgten vor der wohlverdienten Mittagspause die Grundlagen der Entstehungsbrandbekämpfung, welche den Jünglingen sichtlich Spaß machte. Das Staunen war groß, als das Ausmaß eines mit Wasser gelöschten Fettbrandes ersichtlich wurde.

So schnell wie der spannende Vormittag begonnen hat waren die ersten drei Stunden auch bereits vorbei und es konnte zur Stärkung in den Aufenthaltsraum der Feuerwehr geladen werden.

Mit der Einweisung auf die Wärmebildkamera und einem aufgebauten Hindernisparcours im abgedunkelten, vernebelten Schulungsraum begann ein nicht weniger spannendes Nachmittagsprogramm. Ziel war es durch den Parcours zum fiktiven Brandherd zu kommen, welcher durch einen Kochtopf mit heißem Wasser simuliert wurde. Dort angekommen wartete eine kleine, süße Überraschung auf die teilnehmenden Kids.

Abschließend ging es mit den Feuerwehrautos noch nach draußen – es wurden noch häufig verwendete Einsatzgeräte, wie das hydraulische Rettungsgerät oder die Polylöschanlage, vorgeführt. Somit war bereits der letzte, abkühlende Programmpunkt erreicht und die wasserführenden Gerätschaften aus dem Tanklöschfahrzeug wurden ausprobiert.

Nach spannenden sieben Stunden bei der Feuerwehr der Stadt Liezen konnten die Kinder mit strahlenden Gesichtern von ihren Eltern in Empfang genommen werden und in den Rest der wohlverdienten Sommerferien starten.

Quelle: BFV Liezen A04, LM d.V. Sebastian Emmer