BFVDL: Wehrversammlung und Neuwahlen der FF Trahütten

Am Freitag, den 4.Februar 2017 hatte die Freiwillige Feuerwehr Trahütten zu ihrer diesjährigen Wehrversammlung mit anschließender Neuwahl eingeladen. Dazu begrüßte Wehrkommandant HBI Manfred Silli im Gemeindesaal neben den aktiven Wehrkameraden die besonders große Jugendgruppe der FF Trahütten, sowie als Ehrengäste OBR Helmut Lanz und ABI Hörgl. Ein besonderer Gruß galt dem Bürgermeister der Stadt Deutschlandsberg Mag. Josef Wallner.

Nach erfolgter Feststellung der Beschlussfähigkeit berichtete HBI Manfred Silli von 17 Einsätzen, 11 Übungen und sonstigen Tätigkeiten, wofür insgesamt 2110 Stunden aufgewendet wurden. Neu aufgenommen wurden Susanne Lerchbacher und Michael Scheucher. BM Johannes Kiegerl berichtete vom Atemschutz. Die Ausrüstung ist schon in die Jahre gekommen, ist aber in Ordnung und einsatzbereit. Übungen wurden Schwerpunkt mäßig durchgeführt, die Einsätze sind gut verlaufen. Heuer ist geplant zum Bewerb in Silber anzutreten. LM Peter Painsi berichtete mit Stolz, dass die Jugendgruppe aktuell aus 14 Mädchen und Burschen besteht, sicherlich eine der größten im Bereichsfeuerwehrverband Deutschlandsberg. Teilnahme an Leistungsbewerben und Wissenstest, Badeausflug, Schi fahren, Maibaum aufstellen. Besonders erwähnt wurde die brave Teilnahme an den Übungen.

LM Kevin Clavora sprach das Thema alter Tankwagen an. Kassier Walter Groß brachte den Kassabericht, wie immer sehr kompetent. Zum Abschluss betonte er, dass dies nach 30 Jahren Kassier-Tätigkeit endgültig sein letzter Bericht war, und bedankte sich für das ihm entgegen gebrachte Vertrauen von Seiten der Wehrkameraden und den Chef´s HBI Manfred Silli und E-HBI Franz Krammer. Die Kassaprüfer Lukas Michelitsch und Marko Wallner bestätigten die ordnungsgemäße Kassaführung und stellten den Antrag auf Entlastung des Kassiers und der Wehrführung, dies wurde einstimmig erteilt. Die beiden Wehrkameraden wurden nochmals als Kassaprüfer bestätigt. In seinen Schlussworten bedankte sich Wehrkommandant Manfred Silli bei seinen Stellvertreter OBI Rudolf Ruhri und den Wehrkameraden für die gute Zusammenarbeit in den letzten 15 Jahren. Besonders freut es ihn, dass junge Wehrkameraden bereit sind, sich einer Wahl zum HBI und OBI zu stellen.

Die Neuwahl des Wehrkommandos: OBR Helmut Lanz Wahlleiter, Schriftführer BM d.V. Thomas Krammer, Wahlhelfer ABI Hörgl. Als neue Wehrführung wurde einstimmig gewählt: Wehrkommandant Johannes Ruhri, Wehrkommandant-Stellvertreter Kevin Clavora. Beide nahmen die Wahl an.

HBI Johannes Ruhri, vlg Jagabauer, Jahrgang 1994 ist Absolvent der HTL Kaindorf - Mechatronic. Zivildienst beim Landesfeuerwehrverband, besuchte viele Kurse und Schulungen. Hat bis jetzt schon viele Übungen vorbereitet und Einsätze geleitet.

OBI Kevin Clavora, Jahrgang 1987 ist KFZ Techniker und bei der Gemeinde beschäftigt. Seine Feuerwehr Laufbahn begann er in der Feuerwehrjugend, betreut jetzt die Fahrzeuge und sorgt dafür, dass der Tankwagen Pickerl fähig bleibt, etwas, was bei einem 30 Jahre alten Fahrzeug immer schwieriger wird.

ABI Hörgl: viele Hände schnelles Ende, aber es muss auch jemand vorne stehen und die Verantwortung tragen. In der heutigen Zeit ist es nicht selbstverständlich, dass jemand die Führung übernimmt, daher ein herzliches Danke an das neue Wehrkommando und die Bitte um gute Zusammenarbeit. Wenn ihr Unterstützung braucht - einfach melden. Hut ab auch vor der großen Anzahl Jugend, die hier anwesend ist. Alles Gute, danke und Gut Heil.

OBR Lanz: Danke für die Einladung zur Wehrversammlung. 39 haben bereits gewählt, 30 sind noch vor uns. Haltet die Fahrzeuge und Ausrüstung in Ordnung. Gebt eurer persönlichen Schutzausrüstung besondere Aufmerksamkeit. Feuerwehrpass ist Geschichte, eine Feuerwehrkarte ist im Kommen. Bei Förderungen schauts, dass sämtliche Unterschriften, Beträge und Angebote vorhanden sind. Danke an HBI Silli und OBI Ruhri für eure 15 Jahre Tätigkeit im Wehrkommando. Danke auch an den Kassier, der 30 Jahre auf das Geld geschaut hat. Dank auch die Jugend, sie wollen nicht nur gefördert sondern auch gefordert werden. Danke auch an ABI Hörgl für den Abschnitt und an Krammer Thomas, der im Bezirk für die EDV zuständig ist. Dem neuen Wehrkommando alles Gute für ihre Arbeit.

Bürgermeister Mag. Josef Wallner: in Trahütten waren immer schon mehr als 10% der Bevölkerung bei der Feuerwehr. Es ist schön, dass so viele Jugendliche Interesse an der Feuerwehr haben. Gemeinsam versuchen wir, für den alten Tankwagen eine gute Lösung zu finden. Danke an euch alle für eure Arbeit und der Bereitschaft, in Notfällen der Bevölkerung zu helfen. Dank auch an die neue Wehrführung, dass ihr diese verantwortungsvolle Aufgabe angenommen habt. Alles Gute und Gut Heil!

Nach den Fotos ging es zum Biohotel Smolana, wo die Wehrversammlung bei gutem Essen ihren Abschluss fand.

Bericht: EHBI Franz Krammer

Quelle: BFVDL, LM d.V. Hannes Mörth, Pressebeauftragter Abschnitt 1