BFV Liezen: LBDS Gerhard Pötsch feierte 60er

Am 3. April lud der während der Osterfeiertage zum "60er" avancierte Bereichskommandant und Landesbranddirektor Stv. Gerhard Pötsch seine Bereichs-Ausschussmitglieder samt Gattinnen zu seiner Geburtstagsfeier in den BFV Liezen. Nach der monatlichen Tagung des Bereichsausschusses zeigte sich LBDS Gerhard Pötsch hoch erfreut über die große Schar an Gratulanten und gewohnt heiter begann er seine Begrüssung mit den Worten "Es is´ scho a Gaudi, wia die Zeit vageht..." und beendete diese ebenso humorvoll mit "schauma, daß´s a wenk rar wird".

Die Laudatio zu Ehren des Jubilars hielt sein Stellvertreter und Freund BR Heinz Hartl, der eine Rückschau auf das bisherige Leben und Wirken legte: "Deine Arbeit in Kainisch und deine frühe Pension sowie dein privates Glück mit deiner lieben Frau Gabi, deiner Tochter, deiner beiden Enkelkinder - kurzum: privates Glück gepaart mit beruflicher Vereinbarkeit sind wohl die optimale Basis für diese Spitzenfunktionen im Feuerwehrwesen und wahrlich ein Grund dem Herrgott Danke zu sagen".

Gerhard Pötsch war von 1975-1994 Kommandant Stellvertreter seiner Heimatwehr Pichl-Kainisch, anschließend 12 Jahre lang Kommandant bis 2006, somit 34 Jahre in Kommandofunktion auf Ortsebene. 2002 stieg er zum Brandrat, 2005 zum Oberbrandrat im BFV Liezen auf. Die bisherige Krönung seiner Laufbahn war schließlich die Wahl zum Landesbranddirektor-Stellvertreter im Vorjahr; eine "hervorragende Leistung", wie BR Heinz Hartl replizierte: "Du darfst sicher stolz auf dich und deine Leistungen sein, wir sind es auch".

Nach einem Vortrag über den "Widdermann" überreichte BR Heinz Hartl (entgegen ausdrücklichen Wunsches von LBDS Pötsch) ein Geburtstagsgeschenk (Abschuss für einen Schildhahn) stellvertretend für alle Anwesenden und bat, ihm diese allererste "Befehlsverweigerung" zu verzeihen.

Der sichtlich gerührte Jubilar brachte seinen Dank zum Ausdruck "Ich bin dankbar und stolz, dich als Stellvertreter zu haben" und weiter: "das ist eines der schönsten Geschenke, die ich in meinem ganzen Leben bekommen habe".

Sodann lud er zum Buffet und gab somit den verbalen Startschuss zu weiteren, schönen und geselligen Abend- und Nachtstunden.

Quelle: BFV Liezen / Schlüßlmayr