BFK Gmunden: Abschnitts-Arbeitstagung des Abschnittes

Am Dienstag, den 19. April 2011 wurde die Abschnittstagung in Form einer Arbeitstagung des Feuerwehrabschnittes Gmunden im neuen Veranstaltungszentrum MEZZO in Ohlsdorf abgehalten. Brandrat Christian Huemer konnte 157 Mitglieder und Funktionäre aus den Feuerwehren des Abschnittes Gmunden und zahlreiche Ehrengäste, an der Spitze die Bürgermeisterin der Gemeinde Ohlsdorf Christine Eisner, den Vizebürgermeister Johann Halbmaier, Bezirksfeuerwehrarzt Dr. Bimminger, Chef Insp. Mühlbacher Franz, Bezirks Insp. Gardermaier Gerhard sowie die Mitarbeiter des Bezirks- und Abschnittsfeuerwehrkommando-Stabes, begrüßen.

Ein besonderer Gruß galt dem Hausherren der Feuerwehr Ohlsdorf HBI Ernst Pesendorfer, der mit seinem Team die hervorragenden Rahmenbedingungen für die Abhaltung dieser Arbeitstagung schaffte und die Bewirtung während der Tagung durchführte.

Nachdem Totengedenken richtete Bürgermeisterin Christine Eisner dankende Worte in Richtung des Abschnittsfeuerwehrkommandant und zu den Feuerwehren für ihre großartigen Leistungen und wünschte vor allem eine unfallfreie und verletzungsfreie Heimkehr von den Einsätzen und Übungen.

Der Kurzbericht von BR Christian Huemer spiegelte sich in Form eines Kurzkommentares des schriftlichen Jahresberichtes wieder. Der Abschnitt Gmunden teilt sich in insgesamt 13 Pflichtbereiche (2 Stadtgemeinden, 3 Marktgemeinden, 8 Gemeinden) auf, in denen 27 Freiwillige Feuerwehren und 2 Betriebsfeuerwehren flächendeckend aufgeteilt sind.

Der Mannschaftsstand im Abschnitt Gmunden beträgt 1.523 Aktive Feuerwehrmitglieder, 254 Jungfeuerwehrmitglieder und 398 Reservisten. Dies ergibt einen Gesamtmannschaftsstand von 2.175 Feuerwehrmitgliedern im Abschnitt Gmunden. Die Einsatztätigkeit im Jahr 2010 ist auf 2.609 Brand- und Technische Einsätze zurückgegangen, die sich schwerpunktmäßig aus Einsätzen im Zusammenhang mit Hochwasser, Sturm, Wohnhausbrände und Verkehrsunfällen zusammen setzten.

Im zweiten Teil des Kurzberichtes wurden die erfreulichen Teilnahmen bei den Einzel- und Gruppenbewerben zum Ausdruck gebracht, die als Grundlagen für die reibungslose Durchführung von den verschiedenen Einsatzszenarien dienen. Ein besonderer Dank galt dahingehend auch den Ausbildnern und Bewertern der Bezirks- und Abschnittsfeuerwehrkommanden.

Abschließend beendete BR Christian Huemer seinen Kurzbericht mit einem Dank an alle Feuerwehrmitglieder und Funktionäre auf Bezirks- und Abschnittsebene für die reibungslose und gute Zusammenarbeit im vergangenen Jahr 2010.

Nach einer kurzen Pause wurde schwerpunktmäßig der Abschnitts-Arbeitstagung von BR Christian Huemer das Atemschutzleistungsabzeichen in Gold erörtert und die Rettungskarte für Kraftfahrzeuge des ÖAMTC vorgestellt. Als Gast-Referent begrüßte BR Huemer Georg Steiner und Loderbauer Josef von der Energie AG. Diese brachten den Teilnehmern die Gefahren bei Feuerwehreinsätzen und den Brandschutz in elektrischen Anlagen näher. Hierbei wurde kompetent den Einsatzkräften die richtige Vorgangsweise bei Einsätzen im Hochspannungsbereich sowie bei Photovoltaik-Anlagen erklärt.

Nach Abschluss dieses Fachvortrages wurde die Abschnitts-Arbeitstagung von BR Christian Huemer geschlossen.

Quelle: BFK Gmunden