BFV Liezen: Kommandantentag des Bezirkes in Tauplitz

Am Freitagabend des 12.11.2010 folgten die Feuerwehroffiziere des Bezirkes Liezen der Einberufung zum alljährlichen Kommandantentag durch das Bezirksfeuerwehrkommando und fanden sich im Dorfsaal von Tauplitz ein. Bezirkskommandant OBR Gerhard Pötsch begrüsste Vizebgm. Rudolf Ampesberger und GK Manfred Planitzer seitens Gemeinde, seinen Stellvertreter BR Heinz Hartl, den Abschnittskommandanten von Bad Mitterndorf ABI Andreas Seebacher, den Kommandanten von Tauplitz HBI Helmut Lexer, den Gastreferenten des Abends, FM Ing. Heinz Reinbacher, alle anwesenden Abschnittskommandanten, Kommandanten und Kommandanten-Stellvertreter, die Bezirksbeauftragten sowie alle Feuerwehrkameradinnen und Kameraden.

Nach den Grußworten von Vizebürgermeister Rudolf Ampersberger wurde dem verstorbenen, ehemaligen Bezirkskommandanten-Stellvertreter E-BR Franz Komaier zu Ehren eine Gedenkminute abgehalten.

Bezirkskommandant Gerhard Pötsch referierte über aktuelle Themen, wie u.a. über die neue Uniformierungs-Richtlinie, abgehaltenen Bewerben im Berichtsjahr, Terminen für 2011, über die im Bezirk ausgezeichneten feuerwehrfreundlichen Betriebe, dem Katastropheneinsatz in Stein an der Enns, internationale F.u.B.-Einsätze, dem Bezirksatemschutzstützpunkt oder auch der Präsenz des BFV Liezen auf der weltweiten Kommunikationsplattform "facebook". Auch die bevorstehende Digitalisierung des Funknetzes im Bezirk Liezen war ein wichtiges Thema. Bis zur alpinen Ski-WM 2013 in Schladming soll der Digitalfunk "B.O.S.-Austria" in Betrieb gehen und mittelfristig das bestehende analoge Funknetz zur Gänze ersetzen. Der Bezirk Liezen findet sich somit unter jenen Bezirken wieder, die in der ersten Phase der steiermarkweiten Funk-Digitalisierung eine Umsetzung erfahren.

Der Leiter der Landesleitzentrale, FM Ing. Heinz Reinbacher referierte über die Inbetriebnahme und Einrichtung des "Florian Steiermark" und über die die damit verbundene Zusammenarbeit mit den Bezirksfunkstationen.

Nach einigen Wortmeldungen zum Tagesordnungspunkt "Allfälliges" nutzte BR Heinz Hartl die Möglichkeit, sich wie jedes Jahr, stellvertretend für alle Kameraden des Bezirkes, bei Bezirkskommandant OBR Gerhard Pötsch für dessen aufopfernde Arbeit und gute Zusammenarbeit zu bedanken. Abschließend erwiderte OBR Pötsch den Dank und schloss den diesjährigen Kommandantentag mit einem "Gut-Heil".

Quelle: BFV Liezen / Schlüßlmayr