BFKdo Völkermarkt: Bezirkskrisenstab nach Unwetter aktiviert

Zwei starke Unwetter zogen am Nachmittag des 2. Juni 2022 über den Bezirk Völkermarkt und verursachten schwere Schäden an Gebäuden und der Umwelt. Aktuell werden von 37 Feuerwehren aus dem Bezirk Völkermarkt und Klagenfurt-Land rund 72 Einsatzadressen abgearbeitet. Der Schwerpunkt der Unwetter liegt im Bereich Völkermarkt, St. Margarethen ob Töllerberg, Diex und Bleiburg.

Die Einsatzliste reicht von Bäumen über Straßen, Keller unter Wasser, Vermurungen und Überschwemmungen bis hin zu vom Hagel zerstörte Dächer. Ebenso das Feuerwehrhaus der Feuerwehr St. Margarethen ob Töllerberg wurde durch das Unwetter stark zerstört.

Im Einsatz steht auch das KAT-Modul des Kärntner Landesfeuerwehrverbandes mit Abdeckplanen und verschiedensten Pumpen. Aktuell stehen rund 600 Mann / Frau im Einsatz.

Um 19:00 Uhr wurde der Bezirkskrisenstab des Bezirksfeuerwehrkommandos Völkermarkt hochgefahren in welchem auch der Bezirkshauptmann Mag. Gert Andre Klösch, der Bezirkspolizeikommandant Oberstleutnant Klaus Innerwinkler und der Bürgermeister der Stadtgemeinde Völkermarkt Markus Lakounigg das Elementarereignis koordinieren. Aktuell findet die Einsatzbesprechung des Bezirkseinsatzstabes statt, um die gesamte Einsatzlage im Bezirk zu überblicken und weitere Maßnahmen treffen zu können.

"Es war die richtige Entscheidung den Bezirkseinsatzstab zu aktivieren, um die Einsätze schnell und effektiv für die Sicherheit der Bevölkerung abzuarbeiten", meint Bezirksfeuerwehrkommandant Patrick Skubel.

Die Aufräumarbeiten sämtlicher Einsätze werden noch bis in den morgigen Tag andauern. Weitere Unterstützungen von Experten der Bezirkshauptmannschaft Völkermarkt, der Straßenmeisterei Völkermarkt und der Flugeinsatzstelle des BMI werden auch Freitagfrüh folgen.

Quelle: BFKdo Völkermarkt, BI Sandro Turk

Zum Seitenanfang
Cookie Consent mit Real Cookie Banner