BFK Waidhofen/Thaya: Sturmeinsätze im Bezirk

Nachdem der Sturm über die Mittagszeit am Sonntag etwas nachgelassen hatte, kam es am Nachmittag zu einer zweiten Einsatzwelle. Wegen umgestürzter Bäume mussten - zum Teil mehrmals - die Feuerwehren Loibes, Kaltenbach, Heinreichs, Großrupprechts, Hollenbach, Waidhofen/Thaya, Jarolden, Dietmanns, Unterpertholz, Eulenbach, Ellends und Thaya ausrücken.

Auf der L8138 zwischen Buchbach und Jaudling drohten ebenfalls zwei Bäume auf die Straße zu stürzten. Eine Beseitigung der Bäume war wegen des anhaltenden Sturms für die Einsatzmannschaft zu gefährlich. Die Feuerwehren Buchbach und Jaudling sicherten die Walddurchfahrt ab, bis die Straße von der Straßenmeisterei Waidhofen gesperrt wurde. Montagfrüh begann ein Forstfacharbeiter mit den Aufräumarbeiten. Die Landesstraße wird im Laufe des Vormittags von der Straßenmeisterei freigegeben.

Zum letzten Sturmeinsatz am Sonntag musste die Feuerwehr Vitis ausrücken. In der Schremser Straße stürzten Dachziegel auf den Gehsteig und auf die Straße. Die Feuerwehrleute sicherten den Bereich ab und entfernten die lockeren Ziegel vom Dach.

Zusammenfassung:

Am Sonntag waren in neuen Gemeinden 23 Feuerwehren mit über 170 Feuerwehrleuten bei Sturmschäden eingesetzt. Die Einsatzschwerpunkte lagen in den Gemeinden Vitis, Dietmanns und Waidhofen an der Thaya.

Quelle: BFK Waidhofen a.d.Thaya, Stefan Mayer

Zum Seitenanfang
Cookie Consent mit Real Cookie Banner