BFK Waidhofen/Th.: Wassereintritt nach Starkregen verhindert

In der Nacht auf Sonntag sorgte starker Niederschlag für kleinräumige Überflutungen. Innerhalb kurzer Zeit fielen teils enorme Regenmengen. In Großgerharts (Gemeinde Thaya) musste die Feuerwehr zwei Wohnhäuser vor den Wassermassen schützen.

Seit 2 Uhr nachts zogen immer wieder teils kräftige Regenschauer über den Bezirk Waidhofen an der Thaya hinweg. Örtlich begrenzt schüttete es in wenigen Minuten enorme Regenmengen. Private Messstationen zeichneten in Großgerharts 60 mm innerhalb von 30 Minuten auf. Die Analysedaten der ZAMG weisen in Großgerharts Regenmengen von 92 mm in 6 Stunden auf.

Diese Mengen waren für den Boden zu viel und die Wassermassen schossen von den Feldern in die Ortschaft. Bei zwei Wohnhäusern drohte das Wasser in die Garagen einzudringen. Die Feuerwehren Großgerharts und Thaya wurden um 03:30 Uhr zu Hilfe gerufen. Die Einsatzkräfte konnten rechtzeitig eine Barriere aus Schaltafeln und Sandsäcken errichten und damit den Wassereintritt in die beiden Wohnhäuser verhindern. Im Anschluss wurden zusätzlich Kontrollfahrten durchgeführt. Nach zwei Stunden konnten die Feuerwehrleute den Einsatz wieder beenden.

Der Sarningbach stieg ebenfalls rasch an, durch den im Jahr 2017 fertig gestellten Hochwasserschutz trat der Bach in Großgerharts jedoch nicht über die Ufer.

Quelle: BFK Waidhofen a.d.Thaya, Stefan Mayer