BFK Krems: Abschlussbericht Hagelunwetter in Rossatz

120 Dächer beschädigt

Am Dienstagvormittag hat sich das gesamte Ausmaß der Schäden gezeigt, die ein Hagelunwetter am Montag, 26.07.2021, in der Gemeinde Rossatz im Bezirk Krems angerichtet hat. 40 Dächer wurden so schwer beschädigt, dass sie noch in der Nacht provisorisch abgedichtet werden mussten. Weitere 80 Dächer wurden leicht beschädigt, wobei vor allem Garagen, Schuppen und landwirtschaftlich genutzte Gebäude betroffen waren.

Gemeinsam mit Dachdeckern und Zimmerleuten haben die Helferinnen und Helfer der Feuerwehr in einem neunstündigen Einsatz knapp 10.000 Quadratmeter Folie aufgebracht. Planen und Holzbretter wurden mit einem Lkw-Zug aus dem Katastrophenschutzlager Tulln in die Wachau gebracht. Die örtlichen Einsatzkräfte wurden vom Bezirksführungsstab unterstützt.

Das Gewitter ging gegen 19.30 Uhr nieder. Bewohner berichteten von tennisballgroßen bis faustgroßen Hagelkörnern, die minutenlang einschlugen. In vielen Häusern, deren Dächer beschädigt wurden, standen die darunterliegenden Wohnräume mehrere Zentimeter hoch unter Wasser.

Aus dem Bezirk Krems waren 29 Feuerwehren mit 200 Frauen und Männern im Einsatz. Zusätzlich war Hilfe aus dem Bezirk St. Pölten angerückt.

Videos: © Feuerwehr / Wolfgang Supperer

Quelle: BFK Krems, BFJUR Mag. Gernot Rohrhofer