BFV Liezen: Unwettereinsätze im Bezirk

Am späten Abend zog eine Gewitterfront durch das Ennstal, welches als kurz aber heftig bezeichnet werden kann. Die von orkanartigen Sturmböen begleiteten Niederschläge sorgten punktuell für zahlreiche technische Einsätze der Feuerwehren. Summa summarum standen 8 Feuerwehren mit etwa 100 Mann im Einsatz, um etwa zwei Dutzend umgestürzte Bäume zu entfernen.

Die erste Alarmierung seitens “Florian Liezen” erfolgte um 21:02 Uhr für die Stützpunktfeuerwehr Gröbming. Ein abgestellter LKW-Anhänger wurde von einer Parkfläche auf die Nordumfahrung “geblasen” und krachte gegen einen Zaun, glücklicherweise kamen keine Personen zu Schaden. Die Einsatzkräfte richteten eine temporäre Sperre der Straße ein, sicherten den Anhänger, entfernten Zaunelemente mittels Trennschleifer und bargen den Anhänger mittels LFB-A. Der Bieranhänger wurde sicherheitshalber beim Rüsthaus der FF Gröbming abgestellt.

Es folgten weitere Unwettereinsätze – allesamt aufgrund umgestürzter Bäume auf Verkehrswegen – für die Feuerwehren Weißenbach bei Haus (21:04), Irdning (21:15), Wörschach (21:30), Weißenbach bei Liezen (21:45), die Stadtfeuerwehr Liezen (21:40), Mitterberg (22:03) und Stainach (22:18).

Nach etwa einer Stunde Einsatzdauer meldeten sich die meisten Feuerwehren wieder einsatzbereit.

Quelle: BVF Liezen, HBI d.V. Christoph Schlüßlmayr

Zum Seitenanfang

Leider keine Internetverbindung!