BFVGU A6: Winterliche Verhältnisse sorgen für Einsätze

Am letzten Tag des Berichtsjahres der steirischen Feuerwehren wurden noch einmal zahlreiche Feuerwehreinsätze geleistet. Mehrere Feuerwehren des Abschnittes 6 im Bereichsfeuerwehrverband Graz-Umgebung standen heute, 30.11.2017 seit den frühen Morgenstunden bei verschiedenen Hilfeleistungen im Einsatz. Schneefall beeinträchtigte den Straßenverkehr.

Einige Fahrzeuge mussten von den Feuerwehren geborgen werden. Auch waren wieder Baumbergungen dabei, weil die teilweise noch mit Laub ausgestatteten Bäume die Last des nassen Schnees nicht tragen konnten. Bäume knickten um, ragten über Straßen und behinderten so den Verkehrsfluss.

Über weite Strecken des Vormittages ereignete sich jeder zweite Einsatz im Bereich Graz-Umgebung im Abschnitt 6. Jetzt, mit Nachlassen des Schneefalls beruhigt sich die Situation auf den Straßen.

OBI Rene Schlatzer von der FF Stiwoll schildert von der Fahrzeugbergung mit TLF und 6 Mann: „Ein PKW ist von der schneeglatten Straße abgekommen. Das Fahrzeug wurde geborgen und dem Besitzer übergeben“.

Der Pressebeauftragte der FF Steinberg-Rohrbach, OBMdF Matthias Huber berichtet: „Bis jetzt wurde die Feuerwehr zu drei Einsätzen alarmiert (zweimal mit Sirene, einmal telefonisch). Zweimal rückten wir zu Baumbergungen aus, einmal zu einer Fahrzeugbergung. Eingesetzt waren 18 Einsatzkräfte mit zwei Fahrzeugen.

Eingesetzte Kräfte:

Feuerwehren: FF Eisbach-Rein, FF Gratkorn, FF Steinberg-Rohrbach, FF St. Oswald bei Plankenwarth – St. Bartholomä, FF Hitzendorf, FF Stiwoll, rund 65 Feuerwehrmitglieder mit zehn Fahrzeugen

Quelle: BFVGU A6 , HBM Roman Hußnigg-Peukert, Beauftragter für Öffentlichkeitsarbeit BFVGU A6

Zum Seitenanfang

Leider keine Internetverbindung!