BFV Liezen / SchlüßlmayrUnwettereinsätze im Bezirk Liezen

BFV Liezen: 100 Unwettereinsätze im Bezirk Liezen

Orkanartige Sturmböen haben auch den Bezirk Liezen heute nicht verschont, noch immer stehen zahlreiche Feuerwehren im sonntäglichen Einsatz, vorwiegend um umgestürzte Bäume von Hausdächern, Verkehrswegen, PKWs und Stromleitungen zu entfernen. In Palfau ereignete sich ein Felssturz, viele Straßen mussten zudem vorübergehend gesperrt werden, da viele Bäume umzustürzen drohen. Die Feuerwehren reparierten auch mehrere abgedeckte Hausdächer bzw. dichteten diese provisorisch mit Planen ab.

Betroffen waren und sind vorwiegend die Großräume Ausseerland (zur Stunde kompletter Stromausfall), Gröbming, Irdning und der Feuerwehrabschnitt Palfau, im Abschnitt Schladming rückten drei Feuerwehren Schladming, Ramsau und Mandling zu diversen Unwettereinsätzen aus, auch im Raum Admont wurde eine Hand voll Einsätze verzeichnet.

Tagesbilanz zur Stunde

In Summe verständigte die Bezirkswarnzentrale Liezen heute 41 Feuerwehren, welche mit 650 Mann und 100 Fahrzeugen zu knapp 100 Einsätzen ausrückte. Glücklicherweise kamen keine Personen zu Schaden.

Quelle: BVF Liezen, OBI d.V. Christoph Schlüßlmayr