HFW Villach/KKSturmeinsätze im Villacher Stadtgebiet

HFW Villach: Sturm fordert 30 Feuerwehreinsätze im Stadtgebiet

Kurz nach 16:00 zog eine Gewitterfront über den Dorbratsch Richtung Innenstadt. Windspitzen knapp über 80 Km/h pro Stunde führten binnen kurzer Zeit zu mehreren Feuerwehreinsätzen im Stadtgebiet.

Bei mehreren Wohnhäusern wurden Dächer teilweise abgedeckt, Bäume entwurzelt sowie mehrere Große Äste wurden abgerissen. Ein Baum stürzte im Stadtteil St. Magdalen auf ein Auto, die Lenkerin wurde dabei unbestimmten Grades verletzt. Am Auto entstand Totalschaden.

Mittels Drehleiter und Hubsteigern wurden lose Blechdächer entfernt und teilweise Planen zum Abdecken von den offenen Dächern angebracht, berichtet Brandmeister KELZ Christoph, Zugskommandant der Hauptfeuerwache Villach.

Insgesamt wurden im Stadtgebiet seitens der Feuerwehr Einsatzzentrale Villach Stadt rund 30 Sturmeinsätze alarmiert.

Bis ca. 21:00 Uhr standen die Feuerwehren Hauptfeuerwache Villach, FF Vassach, Pogöriach, FF Fellach, FF Landskron, FF St. Magdalen, FF Perau, FF St. Ulrich, FF Möltschach, FF Judendorf, FF Drobollach, FF Maria Gail, FF Wollanig, FF Turdanitsch – Tschinowitsch im Einsatz.

Die Freiwillige Feuerwehr Arnoldstein unterstützte mit ihrer Drehleiter zusätzliche die Feuerwehren in Villach Stadt bei ihren gefährlichen Einsätzen bei teilweise starkem Regen und Wind.

Quelle: ÖA Team HFW Villach