Symbolfoto

BFV Liezen: Lagebericht aus Öblarn/Sölk/Donnersbachwald

Seit heute 8 Uhr koordiniert der Bereichsführungsstab des BFV Liezen im Rüsthaus Öblarn mit 10 Mann die Einsätze für heute Montag. Nachdem die Wetterlage in der Nacht als positiv zu bezeichnen ist, kann für heute mit geringerem Einsatzaufkommen gerechnet werden.

Gestern waren im Katastrophengebiet des Bezirkes Liezen beachtliche 452 Mann mit 92 Fahrzeugen und 27 Sonderfahrzeugen im Einsatz. In der RHI Rottenmann wurden über 2.000 Sandsäcke für die Schadensgebiete abgefüllt.

Eingesetzte Kräfte derzeit:

Gemeinde Irdning Donnersbachtal (Ortsteil Donnersbachwald)

FF Donnersbach und Donnersbachwaldmit 4 Fahrzeugen und 12 Mann
7 Bagger verschiedenster Größen bei Aufräumarbeiten
7 Mann der Forstverwaltung
Einsatzleiter: HBI Siegfried Kalsberger

Gemeinde Öblarn

FF Öblarn mit 2 Fahrzeugen und 10 Mann bei Reinigungsarbeiten
Einsatzleiter: HBI Josef Zörweg

Gemeinde Sölk

FF Fleiss und FF Mößna-St. Nikolai mit 4 Fahrzeugen und 16 Mann bei Aufräumarbeiten
Einsatzleiter: Abschnittskommandant ABI Gerd Bartl

Bereichsfeuerwehrkommandant-Stv. BR Heinz Hartl (Gesamt-Einsatzleiter)
Bereichs-KHD-Kommandant ABI Ing. Thomas Fessl (Leiter des Einsatzführungsstabes)

Bundesheer mit Mannschaft und Gerät, darunter 2 Hubschrauber aus Aigen

Quelle: BVF Liezen, OBI d.V. Christoph Schlüßlmayr