BFVDL: Erneut schwere Unwetter

Am Nachmittag des 25.06. zogen erneut schwere Unwetter, Gewitterregen mit Sturm über den Bezirk Deutschlandsberg. Das Unwetter zog von Kärnten über die Koralm nach Osten und richtete erneut schwere Schäden an.

Kurz vor 13.00 Uhr wurde die erste Feuerwehr alarmiert, unmittelbar darauf wurde die Bereichsalarmzentrale „Florian Deutschlandsberg“ verstärkt besetzt, um den zu erwartenden Notrufen Herr zu werden.

Zahlreiche umgestürzte Bäume, ein abgedecktes Dach in Pölfing Brunn bei der Tennishalle, unter Wasser gesetzte Keller und überflutete Straßen hielten die Freiwilligen Einsatzkräfte des Bereichsfeuerwehrverbandes an diesem Nachmittag auf Trab. Bis 14.30 Uhr liefen 46 Einsätze, 27 Feuerwehren mit 318 Einsatzkräften standen im Einsatz.

Quelle: BFVDL, HBI Dipl.-Ing. (FH) Hans Jürgen Ferlitsch