BFV Liezen: 30 Unwettereinsätze für 22 Feuerwehren

Auch das steirische Ennstal und das Ausseerland waren heute von sehr kurzen aber sehr heftigen Unwetterkarpriolen betroffen, zwei Dutzend Feuerwehren waren bei rund drei Dutzend Einsätzen gefordert. Bäume waren auf Verkehrsflächen, Häuser und Stromleitungen gestürzt. Die Einsatzkräfte zeigten für die Aufräum- und Sicherungsarbeiten verantwortlich.

In Oberhaus wurde die komplette ca. 300 m² große Dachkonstruktion eines Wirtschaftsgebäudes abgedeckt (Pfetten, Sparren und die Blechdachhaut) und auf das Wohngebäude daneben "geweht". Es entstand hoher Sachschaden. Ein Schlafzimmer im Wohngebäude wurde derart stark in Mitleidenschaft gezogen, daß die komplette Außenwand zerstört wurde und das Doppelbett mit Ziegeln überdeckt war. Glücklicherweise wurden keine Personen verletzt.

Die Feuerwehr Oberhaus unter Einsatzleiter HBI Gerhard Reiter führte umfangreiche Sicherungsarbeiten durch, forderte einen Kran für die Bergearbeiten an und unterstützte die Aufräumarbeiten.

Quelle: BVF Liezen, OBI d.V. Christoph Schlüßlmayr