FF Andorf: Hochwasser erreicht Pramtal

Der anhaltende Starkregen brachte auch uns am 1. Juni ab den frühen Morgenstunden jede Menge an Einsätzen, so wie vielen Feuerwehren im ganzen Land. Die Pram und der Messenbach waren an mehreren Stellen in Andorf über ihre Ufer getreten.

Das Ergebnis waren überschwemmte Straßen, überflutete Keller, verstopfte Schächte sowie Rohre und noch so manches mehr. Im Bereich Heitzing war eine Schafsherde durch das Wasser eingeschlossen und musste von uns gerettet werden. Erst kurz nach Mittag waren alle Einsätze abgearbeitet und konnten wir wieder in das Feuerwehrhaus einrücken.

Ein Teil der eingesetzten Mannschaft hielt sich dann im Feuerwehrhaus auf Bereitschaft, um im Notfall rasch eingreifen zu können, waren aber glücklicherweise nur noch mit ein paar kleineren Einsätzen konfrontiert.

Gegenüber dem Bezirk Braunau sind wir derzeit aber noch einmal mit einem blauen Auge davongekommen. Aber gerade dieses Hochwasser zeigt neuerlich, wie wichtig es ist, das derzeitige, flächendeckende Feuerwehrsystem aufrecht zu erhalten, um im Katastrophenfall schnelle und effiziente Hilfe leisten zu können.

Quelle: FF Andorf, LM Christian Hauzinger
www.ff-andorf.at