BFV Liezen: 160 Mann stehen im nächtlichen Unwettereinsatz

In der Nacht von 21. auf 22. Oktober mussten 10 Feuerwehren des Bezirkes Liezen zu zahlreichen Unwettereinsätzen ausrücken. Kurz vor Mitternacht überquerte die angekündigte Sturmfront den Bezirk und hinterließ verwüstete Straßen, betroffen waren nahezu alle 10 Feuerwehrabschnitte.

Zumeist mussten die Florianijünger zur Beseitigung von rund zwei Dutzend umgestürzter Bäume auf wichtigen Verkehrswegen ausrücken. In Summe standen 160 Mann im Einsatz.

Hier eine kurze, zur Minute aktuelle Übersicht der Bereichswarnzentrale "Florian Liezen":

FF Altaussee: Bäume auf der Straße Richtung Loser, Alarmiert um: 23:22
FF Altaussee: Nebengebäude beschädigt, bei Anwesen Läutsch Gerald, Alarmiert um: 23:22
FF Donnersbach und FF Erlsberg: Baum auf der Straße zwischen Umspannwerk und Kläranlage, Alarmiert um: 00:03
FF Gröbming: Bäume und Geäst auf der Straße zwischen Hofmanningweg und Hotel Sonnenhof, Alarmiert um: 00:16
FF Assach: 2 Bäume auf der Straße Osteinfahrt Assach, Alarmiert um: 00:27
FF Altirdning: 3 Bäume auf der Landesstraße zwischen Altirdning und Niederöblarn, Alarmiert um: 00:38
FF Bad Mitterndorf: Baum auf der Straße bei einfahrt Zauchen, Alarmiert um: 23:36
FF Aigen im Ennstal: Baum im Ortsgebiet Schlatham, Alarmiert um: 23:51
FF Wörschach: Baum liegt über Ennsbrücke Fahrtrichtung Aigen, Alarmiert um: 23:53
FF Altenmarkt: mehrere Bäume auf Straßen B115 und L715, Alarmiert um: 01:45

Quelle: BFV Liezen, OBI d.V. Christoph Schlüßlmayr