BFVDL: Schneefall fordert Feuerwehren des Bezirkes Deutschlandsberg

Wie jedes Jahr sorgte auch heuer der erste Schnee wieder für zahlreiche Einsätze der Feuerwehren. Neben Einsätzen nach Verkehrsunfällen und Fahrzeugbergungen, sorgten vor allem aufgrund der Schneelast umgestürzte Bäume für Arbeit für die Florianis. In Deutschlandsberg stürzte ein Carport, in welchem zwei Autos abgestellt waren, ein.

Am Morgen des 24.01. begannen die ersten schneebedingten Einsätze. Seit diesem Zeitpunkt bis zum 25.01. um 11.00 Uhr waren im Bezirk Deutschlandsberg 29 Freiwillige Feuerwehren mit rund 500 Mann bei insgesamt 59 Einsätzen beschäftigt. Der Großteil davon, nämlich 46 Einsätze, betraf umgestürzte Bäume, die Straßen verlegten und so den Verkehr behinderten. 13 Mal rückten die Kameraden des Bereichsfeuerwehrverbandes zu Einsätzen nach Verkehrsunfällen aus. Glücklicherweise verliefen alle Unfälle relativ glimpflich, die Feuerwehren hatten lediglich Fahrzeugbergungen durchzuführen.

Einen selbst für diese Verhältnisse nicht üblichen Einsatz hatte die FF Deutschlandsberg zu bewältigen. Ein Carport stürzte über zwei darin abgestellten Fahrzeugen ein, zwei Feuerwehren waren notwendig, um die Autos von den Überresten zu befreien, es entstand Sachschaden in unbekannter Höhe.

Quelle: BFV Deutschlandsberg, HBI Dipl.-Ing. (FH) Hans Jürgen Ferlitsch

Zum Seitenanfang

Leider keine Internetverbindung!