BFV Deutschlandsberg: Sturmeinsätze

Zahlen, Daten und Fakten zu den Einsätzen:

  • die Einsatzserie begann kurz nach 17.00 Uhr und endete gegen 22.00 Uhr
  • hauptsächlich mussten umgestürzte Bäume von Verkehrswegen entfernt werden
  • vielerorts waren Stromleitungen von umgestürzten Bäumen getroffen worden, die herunterhängenden stromführenden Kabel gefährdeten die Einsatzkräfte
  • vereinzelt wurden Dächer abgedeckt
  • in Steyeregg (Gem. Limberg) stürzte ein Carport auf ein darin abgestelltes Fahrzeug ein
  • In Gundersdorf kam es zu einem Wiesenbrand, der auch auf einen angrenzenden Wald übergriff, von den Einsatzkräften aber rasch unter Kontrolle gebracht werden konnte
  • In einem Frauentaler Industriebetrieb kam es während des Unwetters zu einem Brand, der aber, aufgrund der Früherkennung durch die Brandmeldeanlage und das rasche Eingreifen der Betriebsfeuerwehr und der örtlichen Freiwilligen Feuerwehr, rasch gelöscht werden konnte
  • 44 Freiwillige Feuerwehren mit 460 Mann im Einsatz

Quelle: BFV Deutschlandsberg, HBI Dipl.-Ing. (FH) Hans Jürgen Ferlitsch