BFK Gmunden: Überflutungen durch Starkregen

BFK Gmunden: Überflutungen

Der in der Nacht auf Sonntag, den 02. Juni 2013 eingesetzte starke Regen hat nun auch im Bezirk Gmunden für zahlreiche Alarmierungen der Feuerwehren geführt.

Um ca. 23 Uhr wurden die ersten Einheiten zu den Einsätzen gerufen. Zahlreiche Feuerwehren aus dem Bezirk Gmunden stehen vor allem im inneren Salzkammergut im Einsatz. Speziell sind dies die Regionen rund um Bad Ischl, St. Wolfgang, Gosau, Bad Goisern und Ebensee. Im Abschnitt Gmunden kam es bis jetzt (02. Juni 2013 – 02:00 Uhr) nur vereinzelt zu Einsätzen.

Hochwasseralarm in Bad Ischl
Der Pegel der Traun in Bad Ischl stieg innerhalb kürzester Zeit um rund 1,5 Meter an. Der Stand der Ischl erhöhte sich um gewaltige 2,2 Meter und überschritt bereits die Alarmgrenze um mehr als 1,2 Meter.

Aktueller Stand Alarmierungen Bez. Gmunden (02. Juni 2013 um 02:00 Uhr)
26 Feuerwehren bei rund 40 Einsätzen

Quelle: BFK Gmunden, Stefan Pamminger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zum Seitenanfang