Unwetterkatastrophe: Lagebericht seitens Feuerwehr im Paltental

Unwetterkatastrophe im Abschnitt Paltental

Aktuell stehen 9 Feuerwehren mit 70 Mann des Abschnitt Paltental im Einsatz, die Einsatzleitung ist nachwievor im Rüsthaus Au bei Gaishorn untergebracht, hier wird um 13 Uhr auch eine Pressekonferenz stattfinden.
Bezirkskommandant OBR Gerhard Pötsch: „Die Einsätze konzentrieren sich derzeit auf die Örtlichkeiten Au bei Gaishorn, Gaishorn, Schwarzenbach und Dietmannsdorf; die Feuerwehren pumpen Keller aus und sind mit der Wiederherstellung der Infrastruktur beschäftigt.“

Angespannt ist die Lage in Schwarzenbach, hier droht ein Bachdamm zu brechen. In diesem Fall würde das Umspannwerk überflutet und somit das gesamte Paltental stromlos sein.
Mit einem Duzend Löffelbaggern wird weiters daran gearbeitet, Verklausungen an Brücken zu lösen. Landesgeologen untersuchen die Schadenslagen am Gelände.

Im Einsatz stehen die Feuerwehren
Dietmannsdorf, Büschendorf, Trieben, Treglwang, Rottenmann, Singsdorf, St. Lorenzen, Au bei Gaishorn und Liezen
Bezirksfeuerwehrkommandant und -Stellvertreter, Abschnittsfeuerwehrkommandant
BH, LWZ, 2 Hubschrauber, Landesgeologen, Polizei, Rotes Kreuz, Bundesheer, Baggerunternehmen, Straßenmeisterei,..

Quelle: BFV Liezen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zum Seitenanfang

Leider keine Internetverbindung!