FF Mariazell: Suchübung auf der Seebergalm

Hundestaffel und Drohne im Einsatz

Am Dienstagabend führten die Stadtfeuerwehr Kapfenberg sowie die Feuerwehr Mariazell eine gemeinsame Suchübung auf der Seebergalm durch. Ziel der Übung war es, das Zusammenwirken von erfahrenen Hundeführern und ihren Suchhunden mit der Suchmannschaft zu trainieren und die technische Unterstützung durch eine Drohne mit Wärmebildkamera und Suchscheinwerfer zu testen.

In einem Suchgebiet, das ungefähr so groß wie 30 Fußballfelder war, wurde eine Person vermisst. Insgesamt beteiligten sich 16 Mitglieder der Feuerwehren, darunter vier erfahrene Hundeführer, ein Drohnenteam und eine Privatperson, die als vermisst galt. Die Übung fand bei Nacht statt, was für die Hundeführer und ihre Suchunde eine besondere Herausforderung darstellte. Die Drohne unterstützte die Suche, indem sie das Suchgebiet aus der Luft abtastete und mit der Wärmebildkamera und dem angebrachten Suchscheinwerfer nach der vermissten Person Ausschau hielt.

Die Feuerwehr Mariazell war bei der Suchübung für das Ausleuchten des Suchgebietes und der mobilen Einsatzzentrale verantwortlich. Darüber hinaus beteiligte sich die Mannschaft mit dem Bilden einer Menschenkette aktiv an der Suche und übte die medizinische Erstversorgung.

Die Übung war für alle Beteiligten sehr lehrreich. Die Mannschaft war von der möglichen technischen Unterstützung, die eine Drohne bei der Oberflächensuche leisten kann, begeistert. Ist jedoch die vermisste Person verschüttet, vergraben oder in einem dichten Wald, dann geht nichts über die Spürnase eines ausgebildeten Suchhundes. Die schnellste Suche konnte bereits nach 10 Minuten abgeschlossen werden. Alle Teilnehmer konnten wertvolle Erfahrungen sammeln und bedanken sich recht herzlich bei Hans Fellner von den Seebergliften für die köstliche Jause und bei Andreas Fuchs für die Unterstützung als Pistengerätefahrer. Zudem möchten sich alle bei Eric Schwaighofer bedanken, der sich bereit erklärt hat, als vermisster Darsteller zu fungieren und somit für eine realitätsnahe Übung gesorgt hat.

Insgesamt war die Übung ein großer Erfolg und zeigte, wie wichtig die Zusammenarbeit von Hunden, Drohne und Suchmannschaften bei der Vermisstensuche sein kann. Die Feuerwehren Kapfenberg und Mariazell werden auch in Zukunft solche Übungen durchführen, um für den Ernstfall bestens vorbereitet zu sein.

Quelle: FF Mariazell

Zum Seitenanfang
Cookie Consent mit Real Cookie Banner