AFK Millstatt-Radenthein: Großübung hoch über Radenthein

Am Samstag, den 19.11.2022 fand eine großangelegte Einsatzübung am Zödl hoch über Radenthein statt. Die Einsatzmeldung für die teilnehmenden Wehren lautete "Brand einer Werkstätte mit mehreren vermissten Personen".

Mehrere Atemschutztrupps durchsuchten die stark verrauchten Räumlichkeiten nach den Vermissten und brachten sie aus dem Gebäude. Eine unter einem Stahlträger eingeklemmte Person musste mittels Hebekissen befreit werden.

Um die Löschwasserversorgung für die Brandbekämpfung sicherstellen zu können, musste ein Pendelverkehr mit Tanklöschfahrzeugen vom abgelegenen Gehöft zu den einige Kilometer entfernten Bassins eingerichtet werden. Aufgrund der engen Platz- und Straßenverhältnisse koordinierten mehrere Lotsen entlang der Strecke die Fahrzeuge. Als Übungsbeobachter konnte Einsatzleiter Gemeindefeuerwehrkommandant HBI Hannes Daborer den Abschnittsfeuerwehrkommandanten BR Christian Göckler begrüßen.

An der sehr fordernden Übung nahmen ca. 100 Einsatzkräfte der Feuerwehren Kaning, Radenthein, BTF Veitsch-Radex, Bad Kleinkirchhein, Döbriach, Feld am See, Olsach-Molzbichl, Spittal an der Drau, St. Peter ob Radenthein und Untertweng mit 14 Fahrzeugen teil.

Quelle: ÖA-Team, AFKdo Millstatt - Radenthein

Zum Seitenanfang
Cookie Consent mit Real Cookie Banner