FF Kapfenberg-Diemlach: Feuerwehr und Bergrettung üben gemeinsam

Am Montag, den 30.05.2022, verirrte sich eine Schülergruppe bei einer Wanderung in Kapfenberg. Eine Schülerin stürzte im steilen Gelände. Weitere Schüler wurden vermisst. So lautete die Übungsannahme für die gemeinsame Übung der Feuerwehr Kapfenberg-Diemlach und der Bergrettung Kapfenberg.

Nach der Ersterkundung wurde eine gemeinsame Einsatzleitung im Rüsthaus Diemlach aufgebaut. An der Einsatzstelle wurde ein Seilgeländer zur Sicherung und Rettung der betroffenen Personen aufgebaut. Gleichzeitig führte die Bergrettung eine Bergung einer schwerverletzten Schülerin aus einer Felsenwand durch.
Die Verletzten wurden von Sanitätern der Feuerwehr und Bergrettung erstversorgt. Da noch mehrere Schüler vermisst wurden, musste das Gebiet rund um die Einsatzstelle abgesucht.

Neben den praktischen Aufgaben standen die Zusammenarbeit und die Kommunikation ebenfalls im Vordergrund. Bei der anschließenden Übungsbesprechung wurde der Übungsablauf von dem Übungsverantwortlichen HBM Jürgen Niss, LM d.F Lucas Stiegler (FF Diemlach) und Bergrettungseinsatzleiter Bernhard Wieser nochmals genau erläutert und besprochen.

Das Übungsziel wurde erreicht und die perfekte Zusammenarbeit der Einsatzorganisationen wurden auch vom Übungsbeobachter gelobt. Anschließend bedankte sich HBI Andreas Spreitz bei allen für die Teilnahme an der Übung.

Eingesetzte Kräfte:

FF Kapfenberg-Diemlach mit 4 Fahrzeugen und 23 Einsatzkräften
Versorgungszug der FF Diemlach mit 4 Einsatzkräften
Bergrettung Kapfenberg mit 1 Fahrzeug und 20 Einsatzkräften

Quelle: FF Kapfenberg-Diemlach, HBM Jürgen Niss

Zum Seitenanfang
Cookie Consent mit Real Cookie Banner