Spektakuläre Übungsaufgabe für die Hauptfeuerwache Bad Ischl

Eine nicht alltägliche Übungsaufgabe stellte BI Alexander Huber seinen Kameraden am vergangenen Übungsabend.
Dem ersteintreffenden Gruppenkommandanten bot sich folgendes Bild:
Ein PKW stürzte über eine Mauer auf ein darunter parkendes Auto. Dabei wurde der Lenker im abgestürzten Gefährt eingeklemmt, und der Fahrer des parkenden Vehikels unter diesem eingekeilt.

Zuerst galt es das obere Fahrzeug gegen ein weiteres Abstürzen zu sichern. Anschließend konnte mit der Menschenrettung begonnen werden. Die Schwierigkeit bestand darin einen sicheren Zugang zum eingeklemmten Fahrer zu finden. Kurzerhand wurde die Menschenrettung mit Schere und Spreitzer über die Drehleiter durchgeführt, was definitiv eine große Herausforderung darstellte. Schlussendlich konnte die Rettung nach kurzer Zeit erfolgreich durchgeführt werden. Gleichzeitig begann ein zweites Team den Verletzten unter dem PKW zu befreien. Auch dies konnte alsbald erfolgreich abgeschlossen werden.

Schwerpunkt dieser Übung war die Absicherung und die unterschiedlichen Möglichkeiten zur Menschenrettung. Die Einsatzmannschaft konnte bei dieser Lektion mehrere Varianten der Absicherung und dem Anheben von schweren Gegenständen beüben. Für die Übungsteilnehmer war es eine Erfahrung welche im Ernstfall als gute Vorbereitung dient.

Quelle: Freiwillige Feuerwehr Bad Ischl

Zum Seitenanfang
GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner