FF Andorf: Atemschutz Sektorübung 2018

Wohnhausbrand mit vermisster Person

Wohnhausbrand mit vermisster Person – so lautete die Übungsannahme der heurigen Atemschutz Sektorübung die durch die Feuerwehr Andorf organisiert wurde. Die Feuerwehr Andorf war Veranstalter dieser Atemschutz Sektorübung.

In einem Abbruchhaus in Kalling konnten hier ideale Bedingungen geschaffen werden und den Teilnehmern ein äußerst realitätsnahes Einsatzspektrum geboten werden.

In dem Haus war es zu einem Brand gekommen und die Atemschutzträger mussten sich durch schwarzen, beißenden Rauch zum Brandherd vorkämpfen und diesen ablöschen. Hilfreich war hier wieder einmal, wie im Ernstfall auch, der Einsatz der Wärmbildkamera.

Zudem galt es den als vermisst gemeldeten Hausbesitzer zu finden. Dieser konnte in weiterer Folge bewusstlos aus dem Gebäude gerettet werden. Nachdem auch noch gefährliche Stoffe aus dem weitläufigen Objekt geborgen waren, konnte diese tolle und wirklichkeitsnahe Übung, an der die Feuerwehren Schulleredt, Pimpfing, Linden, Diersbach, Oberedt, Mitterndorf, Sigharting und Andorf beteiligt waren, erfolgreich beendet werden.

Quelle: FF Andorf

Zum Seitenanfang

Leider keine Internetverbindung!