BFK Graz-Umgebung: 800. Abnahme Branddienstleistungsprüfung

Bei der Betriebsfeuerwehr Magna Steyr Fahrzeugtechnik in Graz wurde diese Woche die für die Breitenausbildung der Feuerwehrmitglieder wichtige Branddienstleistungsprüfung im Werksgelände abgenommen. Um für den Einsatzfall entsprechend gerüstet zu sein, führte die Betriebsfeuerwehr Magna Steyr Fahrzeugtechnik Graz am Dienstag, dem 17. November 2009 eine so genannte Branddienstleistungsprüfung durch. Angetreten zu dieser Prüfung sind insgesamt 4 Gruppen ( 2 Silber-, 2 Bronzegruppen) in der Mannschaftsstärke 1:6, also 28 Teilnehmer. Diese 800. in der Steiermark abgenommene Prüfung wurde mit der 1. Gruppe der Werksfeuerwehr erreicht, die am Vorplatz des Feuerwehrhauses ihr Gelerntes vorzeigten.

Bei dieser Branddienstleistungsprüfung müssen die Teilnehmer einen Löschangriff in Form eines Scheunenbrandes (gleichzusetzen mit einem Hallenbrand), einen Flüssigkeitsbrand bzw. einen Holzstapelbrand innerhalb eines vorgegebenen Zeitfensters absolvieren. Der jeweilige Löschangriff wird in Form eines Losentscheides ermittelt. Bevor die jeweilige Gruppe diese vorgegebene Aufgabe lösen kann, muss sie weitere Prüfungskriterien erfüllen. So gehört das Wissen wo sich die Beladung im vorhandenen Tanklöschfahrzeug (TLF) befindet auch dazu. Der jeweilige Ausrüstungsgegenstand wurde vom Teilnehmer gezogen und den Bewertern hinter den geschlossenen Geräteräumen angezeigt, weiters mussten noch Fragen zum allgemeinen Feuerwehrwesen beantwortet werden.

Die Fertigkeiten wurden unter dem wachsamen und fachkundigen Augen des Bewerterteams vom Landesfeuerwehrverband Steiermark, geleitet von BR Franz Herg, BR Josef Hager, ABI Franz Schadler und HBI Markus Hubmann abgenommen.

Um die Schlagkraft der Betriebsfeuerwehr Magna Steyr Graz auf den hervorragenden Stand zu halten, ermöglichte der zuständige Feuerwehrkommandant ABI Ernst Brunner, dass in diesem Jahr bereits im März mit 5 Gruppen diese Branddienstleistungsprüfung begonnen wurde. Jetzt im Herbst nochmals 4 Gruppen, somit haben 42 Feuerwehrkameraden der Betriebsfeuerwehr das Leistungsabzeichen Bronze und 13 Feuerwehrkameraden das Branddienstleistungsabzeichen in Silbern.

Ausgebildet hat diese 55 Absolventen HLM Rudolf Konrad (Magna Steyr Graz), der die Gruppen hervorragend für die Prüfung, sei es im theoretischen wie im operativen Teil vorbereitet hat. Die Teilnehmer dankten bei der Schlusskundgebung in Form eines besonderen Applauses.

Bei der genannten Schlusskundgebung konnte vom Hauptbewerter BR Franz Herg (BFV-DL) an alle Gruppen die positive Nachricht „Branddienstleistungsprüfung in der Sollzeit mit 0 Fehler bestanden“ übermittelt werden. Das Bezirksfeuerwehrkommando Graz vertreten durch OBR Johann Kirnich und das Betriebsfeuerwehrkommando Magna Steyr Graz, gratulierten allen Teilnehmern zu der erbrachten Leistung und freuten sich das die 800. Gruppe der Steiermark in Graz ihre Leistung gezeigt hat.

In dieser 800. Gruppe nahm auch ABI Peter Kirchengast (Pressesprecher vom BFK Graz-Umgebung) teil.

Quelle: BFK Graz-Umgebung
BFV Graz-Umgebung