BF Wien: Bergen eines Kleintieres (Reh) bei A23

Ein verirrtes Reh steckt in einem Geländer der Fußgängerbrücke über die A23 am Wienerberg fest. Passanten bemerken das Tier, die Berufsfeuerwehr Wien rückt aus und befreit das Wildtier. Es bleibt unverletzt.

Das Reh steckte zur Hälfte in dem Geländer zwischen den Stäben fest. Die alarmierten Feuerwehrleute rückten mit einem hydraulischen Spreizer an, um die Stäbe des Geländers auseinander zu biegen. Zuvor wurde das Tier mit einer Decke abgedeckt, um es zu beruhigen und zu schützen. Vorsichtig wurde das Wild befreit und auf Verletzungen untersucht.

Reh unverletzt

Es blieb bei dem gefährlichen Ausflug unverletzt und wurde in einem nahen Waldstück, abseits der Autobahn freigelassen.

Quelle: Stadt Wien - Feuerwehr und Katastrophenschutz
www.feuerwehr.wien.at

Zum Seitenanfang
Cookie Consent mit Real Cookie Banner