BF Wien: Rettung eines Schwans mit den Höhenrettern

BF Wien rettet einen notgelandeten verletzten Schwan vom Dach eines Hauses

Ein Schwan ist offenbar vom korrekten Kurs abgekommen und auf einem Dach eines Altbaus in dicht verbautem Gebiet notgelandet. Von dort schafft er es jedenfalls nicht, wieder wegzufliegen. Nachbarn des gegenüberliegenden Hauses bemerkten den Schwan und verständigten das Wildtierservice Wien. Dieses alarmierte dann die Berufsfeuerwehr Wien, die u.a mit den Höhenrettern und einer Drehleiter anrückte.

Dem Schwan war die erhöhte Aufmerksamkeit natürlich nicht geheuer: Zunächst flüchtete er über das Dach und flatterte dann in ein Taubenschutznetz über dem Innenhof. Von dort wurde er mit einem Käscher von Feuerwehrleuten eingefangen und in eine Transportbox des Wildtierservice verfrachtet. Da die Box zu groß für das Dachausstiegfenster war, wurden Box samt Tier von der Drehleiter auf Straßenniveau gehoben und dem Wildtierservice zur weiteren Betreuung übergeben.

Ausgerückt: 12:50 Uhr, Einsatz beendet: 15:15 Uhr
Anzahl der Einsatzkräfte: 15, Einsatzfahrzeuge: 4

Quelle: Stadt Wien - Feuerwehr und Katastrophenschutz
www.feuerwehr.wien.at

Zum Seitenanfang
Cookie Consent mit Real Cookie Banner